Am Dienstag, 17. Mai, feiert der Rugendorfer Dieter Oertel seinen 70. Geburtstag. Nachdem er sein 65. Wiegenfest auf Grund einer Herzerkrankung nicht entsprechend begehen konnte, möchte Oertel nun seinen Siebzigsten im großen Kreise seiner Weggefährten und Vereine kräftig feiern. Wer ihm persönlich die Hand schütteln möchte, hat dazu zwischen 10 und 14 Uhr im "Haus der Jugend" reichlich Gelegenheit.
Dieter Oertel ist 1946 in Rugendorf geboren und von 1952 bis 1960 zur Schule gegangen. Er machte eine Lehre zum Speditionskaufmann bei der Spedition Militzer & Münch in Kulmbach und arbeitete dort bis 1964. Dann wechselte er zu einem einjährigen Volontariat zur Gemeinde Rugendorf und machte an der Bayerischen Verwaltungsschule seine Verwaltungsfachprüfung.
Nach seinem einjährigen Grundwehrdienst in Bayreuth und Weiden trat er 1967 als Verwaltungsangestellter bei der Gemeinde Rugendorf ein.
Mit Gründung der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Stadtsteinach wurde er dort Fachangestellter. 1979 machte er seinen Verwaltungsfachwirt und 1990 zudem den Tourismusfachwirt.
Am 17. April 1983 erhielt Dieter Oertel mit 98,4 Prozent das Vertrauen der Rugendorfer zum Ersten Bürgermeister. Er wurde 1984 (99 Prozent), 1990 (97,4), 1996 (98,2) und 2002 (91 %) in seinem Ehrenamt bestätigt und trat 2008 nach 25 Jahren aktiven Wirkens als Bürgermeister seiner Heimatgemeinde in den Ruhestand. Er übergab die Amtsgeschäfte an den Nachfolger Martin Weiß.


Ehrenbürger und Altbürgermeister

Am 27. Juni 2008 verlieh die Gemeinde dem Jubilar das Ehrenbürgerrecht, die Bürgermedaille und den Ehrentitel "Altbürgermeister der Gemeinde Rugendorf". Oertel war zudem von 1983 bis 2008 als Rugendorfer Bürgermeister geborenes Mitglied der Gemeinschaftsversammlung der VG Stadtsteinach. Am 3. April 2013 bekam Oertel das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
Dem Kulmbacher Kreistag gehörte Dieter Oertel 24 Jahre (1984 bis 2008) an. Er war in den einzelnen Wahlperioden zudem in einer ganzen Reihe von Ausschüssen des Kreistages tätig und auch Verbandsrat der Sparkasse Kulmbach-Kronach. Der Landkreis Kulmbach würdigte seine Arbeit mit der Verleihung der Silbernen (1999) und Goldenen (2009) Bürgermedaille. 2004 wurde ihm die Kommunale Verdienstmedaille des Freistaates Bayern in Bayreuth verliehen.
Weiter engagierte sich Oertel als Vorstandsmitglied beim Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes, im Zweckverband der Rodacher Gruppe und als Kreisvorsitzender des Bayerischen Gemeindetages. Auch die Mitgliedschaft und die Mitarbeit in den heimischen Vereinen und Organisationen lag und liegt im sehr am Herzen.
Dieter Oertel hat sich fast 45 Jahre für "sein" Rugendorf engagiert und eingesetzt. Sehr am Herzen lag ihm als Vorstand und örtlicher Beauftragter die Dorferneuerung. Sein besonderes Anliegen war der Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen sowie das Vorhalten von günstigem Bauland. Seinem unermüdlichen Einsatz ist die Schaffung des Gewerbegebietes zu verdanken, in dem sich neue Betriebe ansiedelten und neue Arbeitsplätze schufen und schaffen.
Zu seinen Verdiensten und Handlungen zählte die Förderung des Feuerschutzwesens, die Einführung von Straßennamen, Natur- und Landschaftspflege, Ausbau der Gemeindeverbindungsstraßen, Sicherung und Erweiterung der Wasserversorgung, Anbau der Tischtennishalle an das "Haus der Jugend", Kindergartenneubau, Erneuerung der Kläranlagen sowie die Schwimmbadsanierung (Ausbau des Naturbadeweihers). Seine politische Heimat ist die CSU und er zählt zu den Mitbegründern des Rugendorfer Ortsverbandes, den er 32 Jahre als Vorsitzender führte.