Bis gestern Mittag ist nur ein weiterer positiver Coronavirus-Fall im Landkreis Kulmbach bestätigt worden. Dagegen ist die Zahl der im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehenden Todesfälle um fünf weitere auf jetzt 60 Personen angestiegen.

Momentan sind im Landkreis Kulmbach 365 Personen mit dem Virus infiziert. Von diesen fallen 228 Fälle in die letzten sieben Tage. Das ergibt einen aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner von 318,59. Er ist im Vergleich zu Sonntag leicht gesunken.

Einschließlich der aktuell Infizierten befinden sich derzeit 688 Landkreisbürger in Quarantäne.

Im Klinikum Kulmbach werden aktuell 36 Personen stationär betreut, sieben davon intensiv. 21 Patienten davon stammen aus den drei betroffenen Pflegeheimen (Heiner-Stenglein-Senioren- und Pflegeheim Am Rasen, Karl-Herold-Seniorenwohnanlage in der Johann-Brenk-Straße, beides Kulmbach, und Pro Seniore in Wirsberg). Vier der stationär betreuten Personen haben ihren Wohnsitz außerhalb des Landkreises.