• Bundestagswahl 2021: Fakten und Hintergründe zum Wahlkreis Kulmbach (240)
  • Wahlkreis Kulmbach: Diese Gemeinden gehören dazu
  • Elf Direktkanditen und -kandidatinnen wollen es wissen

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl. Dabei wird der Bundestag gewählt, der sich aus Abgeordneten des deutschen Volkes zusammensetzt. Kulmbach ist einer von 16 Wahlkreisen in Franken.

Kulmbach: Diese Gemeinden gehören dem Wahlkreis 240 an

Der Wahlkreis Kulmbach (240) wird in drei grobe Gebiete eingeteilt: Landkreis Kulmbach, Landkreis Lichtenfels und Teile vom Landkreis Bamberg. In der Karte werden die Gebiete angezeigt, die zum Wahlkreis Kulmbach gehören. Farblich voneinander abgegrenzt sind die drei Landkreise Kulmbach, Lichtenfels und Bamberg. Die Farben dienen nur der Abgrenzung der Regionen voneinander und haben keine weitere Bedeutung.

Laut dem Bundeswahlleiter gehören diese Orte dem Wahlkreis Kulmbach an:

  • Landkreis Kulmbach
  • Landkreis Lichtenfels
  • vom Landkreis Bamberg: die Gemeinden Bischberg, Breitengüßbach, Gundelsheim, Heiligenstadt i. OFr., Kemmern, Litzendorf, Memmelsdorf, Oberhaid, Rattelsdorf, Scheßlitz, Viereth-Trunstadt, Zapfendorf, Baunach, Gerach, Lauter, Reckendorf, Königsfeld, Stadelhofen, Wattendorf

Bundestagswahlkreis Kulmbach: Die Kandidaten und Kandidatinnen im Überblick

Die Kandidat*innen können mittels einer allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahl für die Dauer von vier Jahren zu Bundestagsabgeordneten gewählt werden. Seit 2017 vertritt Emmi Zeulner (CSU) den Wahlkreis Kulmbach als Direktkandidatin im Bundestag.

Diese Kandidat*innen wurden für den Wahlkreis Kulmbach nominiert:

Direktkandidat*innen:

  • Emmi Zeulner (CSU)
  • Simon Moritz (SPD)
  • Martin Pfeiffer (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Claus Erhardt (FDP)
  • Jochen Bergmann (Freie Wähler)
  • Kay-Uwe Zenker (ÖDP)
  • Theo Taubmann (AfD)
  • Ludwig Baumgartner (DIE LINKE)
  • Gunther Sedlmeyer (BP)
  • Sven Goller (Die PARTEI)
  • Otto Gebelein (dieBasis)

Gut zu wissen für die Bundestagswahl 2021: