Wir nutzen es als Getränk, zur Zubereitung unseres Essens, zum Waschen und Putzen, zur Bewässerung der Pflanzen und für unzählige andere Dinge, die selbstverständlich zu unserem Alltag gehören: Ohne Wasser geht nichts.

Wie wichtig Wasser ist, wo es herkommt und wofür es gebraucht wird, können jetzt schon die Kleinsten lernen: bei einem Wasser-Erlebnistag im Museumspädagogischen Zentrum im Mönchshof. "Als Lern- und Erfahrungsorte schaffen Museen schon für die Jüngsten Zugänge zu Kunst, Kultur und Geschichte, zu Natur und Technik", sagt Geschäftsführerin Sigrid Daum. "Das Mupäz bietet spielerische Führungen für Kinder an, bei denen die Teilnehmer auch vieles selbst ausprobieren dürfen."


Entdeckungsreise im Museum

Gemeinsam mit der Bayerischen Rundschau lädt das Mupäz jetzt zehn Kindergärten zu einem Erlebnistag rund ums Wasser ein. Die Museumsführer Annelie Zapf und Sabine Hacker nähern sich mit ihren Gästen bei einer altersgerechten Führung durch das Bayerische Bäckereimuseum dem nassen Element.

Was gibt es dabei zu entdecken? Die Kinder erfahren in der Abteilung Landwirtschaft, wie wichtig Wasser in Form von Regen für das Wachstum in der Natur ist. Seit Tausenden von Jahren ist das Korn eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Die Museumsführer besprechen mit den Kleinen den Ackerbau im Wandel der Jahreszeiten und verfolgen gemeinsam mit ihnen den Weg eines Getreidekorns vom Feld bis in die Backstube.

Im Mühlenwesen begegnet ihnen Wasser als Bach, Mühlkanal und Antriebskraft der Mühlen, in der Backstube lernen die Kinder es als Lebensmittel und wichtigen Bestandteil bei der Herstellung des täglichen Brotes kennen.
Zuhören ist gut, selbst ausprobieren noch besser, und so dürfen die Kinder auch "Wasser spielen" und mit ihrer Kraft das Mühlrad der zweistöckigen Mupäz-Mühle bewegen.


Brotzeit mit Wasser-Verkostung

Lernen macht hungrig, und so gibt es zum Abschluss eine kleine Brotzeit. "Vor dem Essen Händewaschen nicht vergessen" - auch dafür wird noch einmal Wasser gebraucht. Zum Brot aus der Museumsbäckerei mit Butter und Kräutern gibt es eine kleine Wasser-Verkostung. Die Kinder probieren Wasser pur und mit dreierlei Geschmacksrichtungen. Die Aktion klingt mit freiem Spiel im "Kinderreich" mit Backstube, Küche und Bäckerladen aus.

Mit finanzieller Unterstützung der Bad Brambacher Mineralquellen dürfen insgesamt zehn Kindergruppen aus den Kindergärten in Stadt und Landkreis Kulmbach das "Wassergeflüster" im Wert von 180 Euro pro Gruppe kostenlos erleben. Kindergartengruppen, die gerne dabei sein möchten, bewerben sich ab sofort bis spätestens 27. November schriftlich oder per Mail bei der Bayerischen Rundschau (Adresse siehe Info-Kasten). Bei mehr als zehn Bewerbungen entscheidet das Los.


Gewinner werden benachrichtigt

Pro Gruppe können maximal 25 Kinder dabei sein, kleine Gruppen dürfen sich aber ebenfalls gerne bewerben.
Alle Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und können anschließend ihren Wunschtermin im Zeitraum Dezember bis März individuell mit Mönchshof-Mitarbeiterin Stefanie Schubert vereinbaren.




Mitmachen - gewinnen

Verlosung Das Mupäz, die Bayerische Rundschau und Bad Brambacher verlosen zehn Erlebnistage rund ums Wasser im Bayerischen Bäckereimuseum. Die Veranstaltung dauert etwa zweieinhalb Stunden.

Mitmachen Kindergärten aus Stadt und Landkreis Kulmbach bewerben sich schriftlich mit dem Stichwort "Wasser-Erlebnistag" bei der Bayerischen Rundschau, Redaktion, E.-C.-Baumann-Straße 5, 95326 Kulmbach, E-Mail: redaktion.kulmbach@infranken.de. Bitte unbedingt Adresse, Telefonnummer und Ansprechpartner angeben!

Gewinner Alle Kindergärten, die sich an unserer Verlosung beteiligen, werden schriftlich benachrichtigt, ob sie gewonnen haben.