Insgesamt drei Verkehrsunfälle mit hohem Schaden auf der B303 und zwei Verletzte sind die Bilanz der Polizeiinspektion Stadtsteinach am Donnerstagabend (16. September 2021). Der erste Unfall ereignete sich laut Pressemitteilung kurz nach Mittag. Der 56-jährige Fahrer eines Kleintransporters wollte kurz vor Wirsberg - trotz unklarer Verkehrslage - einen Lkw mit Anhänger überholen. 

In einer Rechtskurve erkannte der 56-Jährige einen entgegenkommenden Wagen eines 41-Jährigen zu spät und touchierte den Anhänger des Lkws. Alle Beteiligten kamen hier glücklicherweise mit einem Schrecken davon. Dennoch musste die B303 zur Unfallaufnahme voll gesperrt werden und es entstand nach ersten Erkenntnissen ein Schaden von 20.000 Euro. 

Polizei auf Trab: Drei schwere Unfälle an einem Tag auf der B303

Kurze Zeit später mussten die Stadtsteinacher Polizisten zu einem Unfall nach Himmelkron eilen. An der Einmündung der Kulmbacher Straße in die B303 kam es nach einem Abbiegefehler zu einem Streifvorgang zwischen einem Wagen aus dem Zulassungsbereich Balingen und einem Auto eines 80-Jährigen aus dem Landkreis Kulmbach. Der 33-jährige Fahrer aus Balingen hatte sich schon nach links zum Abbiegen in die Kulmbacher Straße eingeordnet, als er sich im letzten Moment doch noch umentschied. Dabei übersah er das Auto des 80-Jährigen. An den Autos entstand ein Schaden von rund 17.000 Euro. Auch hier blieben beide Insassen glücklicherweise unverletzt. 

Anders als beim letzten der drei Unfälle. Während der zweite Unfall noch nicht ganz abgeschlossen war, ereignete sich ganz in der Nähe der nächste. Eine 56-jährige Autofahrerin übersah ebenfalls beim Abbiegen von der B303 in die Kulmbacher Straße einen Wagen im Gegenverkehr. Es kam zu einem massiven Zusammenstoß, weshalb in der Folge ein Rettungshubschrauber hinzugerufen werden musste.

Vorschaubild: © Helikopter, Hubschrauber, Rettungseinsatz, Notruf, Unfall, Notarzt Symbolfoto: chalabala/Adobe Stock (186536102)