Die Müdigkeit steckt Jonas Hübsch und Jonas Lauterbach schon in den Knochen. Kein Wunder: Die beiden 21-Jährigen gehören zu den Organisatoren der "Party im Nirgendwo", einem elektronischen Musikfestival mit 17 DJs, das am morgigen Samstag ab 20 Uhr auf einer grünen Wiese bei Tannfeld steigt. Zusammen mit rund 20 weiteren Helfern sind sie seit gut einer Woche mit den Aufbauarbeiten beschäftigt, haben oft auch auf dem Partygelände übernachtet - auf Sofas, die am Waldrand stehen.

"Einige von uns haben für die Vorbereitungen Urlaub genommen", sagt Jonas Hübsch, der selbst überrascht ist, wie gewaltig das Festival-Areal wirkt. "Das ist schon krass, wie das aussieht", so der 21-Jährige.


Zwei Bühnen

In der Tat: Mit 2015, als die "Party im Nirgendwo" ihre Premiere gefeiert hat, ist die 2016-er-Ausgabe nicht zu vergleichen.