Das Orchester der Kronacher Klassik-Akademie 2018 hat in diesem Jahr wahrhaft sinfonische Ausmaße: 85 Musiker kommen im September zum Orchesterprojekt in die Kreisstadt. Für mindestens 30 werden private Quartiere gesucht.

Es ist ein Dreiklang, der die Kronacher Klassik-Akademie ausmacht: die wunderschöne Musik, die begeisterten Musiker und die vielen Ehrenamtlichen. Ohne ihr Engagement wäre ein Projekt in dieser Größenordnung nicht zu stemmen. In diesem Jahr ist das Orchester mit 85 Musikern besonders opulent ausgestattet. Daher hoffen die Veranwortlichen, dass wieder zahlreiche Menschen mit einem Herz für Musik kostenlos Privatquartiere zur Verfügung stellen.

Geprobt wird an drei Wochenenden im September in der Maximilian-von-Welsch-Realschule. Die Kronacher Klassik-Akademie findet heuer zum fünfzehnten Mal statt - von einem Geheimtipp kann längst keine Rede mehr sein. Mittlerweile reisen Musiker aus ganz Deutschland an, um Teil dieses großen Orchesters zu sein.


Brahms mit Solist aus Buchbach

Das Programm ist in diesem Jahr besonders abwechselungsreich: Hauptwerk ist die Sinfonie Nr. 4 e-Moll von Johannes Brahms. Als Solist wird der aus Buchbach stammende Tobias Suffa zu hören sein mit dem Konzert für Posaune und Orchester Es-Dur op. 4 von Ferdinand David. Besonders gespannt darf man auf die Uraufführung von Sebastian Paul Rehnerts "Lenore". Ihr liegt ein Melodram von Gottfried August Bürger zugrunde. Den Text rezitiert Burkart M. Schürmann. Die musikalische Leitung hat in diesem Jahr Guido Mürmann aus Hannover inne. Die Abschlusskonzerte finden am 30. September um 11 Uhr und um 16 Uhr statt.

Die Festungsherberge, sonst beliebtes Quartier bei den Musikern, ist noch wegen Renovierung geschlossen. Daher ist man auf der Suche nach Gastfamilien, die neben einem Zimmer ein Frühstück anbieten. Die Tagesverpflegung übernimmt die Kronacher Klassik-Akademie. Ideal sind Quartiere im Kronacher Stadtgebiet, aber auch wer außerhalb wohnt, darf sich gerne melden, da Mitfahrgelegenheiten für die Teilnehmer organisiert werden. Es ist auch möglich, nur an einem oder zwei Wochenenden ein Quartier anzubieten.


Familiäre Atmosphäre

Die Kronacher Klassik-Akademie ist ein jährlich stattfindendes Orchesterprojekt, dessen Organisation rein ehrenamtlich erfolgt. Die meisten Musiker sind Wiederholungstäter. Sie schätzen besonders die familiäre Atmosphäre, in der sich die anstrengende Probentätigkeit gut meistern lässt. Der nette und herzliche Empfang bei den Gastfamilien trägt zum Wohlfühlklima entscheidend bei.

Wer also ein Herz für Musiker und ein freies Zimmer hat, meldet sich telefonisch bei Brigitte Gesell unter 09261/61836 oder per Email: textil@brigittegesell.de

Probenwochenenden der Kronacher Klassik-Akademie:
Freitag, 7. September, bis Sonntag, 9. September (nur Streicher)
Freitag, 21. September, bis Sonntag, 23. September
Freitag, 28. September, bis Sonntag, 30. September (Abschlusskonzerte)