Trotz Corona-Einschränkungen im Alltag machen einige Baustellen im Landkreis Fortschritte. Als "nicht gefährdet" bezeichnet Jens Laußmann, der Leiter der Außenstelle Kronach des Staatlichen Bauamts Bamberg, den Zeitplan für den Bau der Ortsumgehung Zeyern.

Arbeiten am Lärmschutz

Aktuell werden dort die Fundamente und Träger für die späteren Lärmschutzwände errichtet, wie Laußmann auf Anfrage des Fränkischen Tags feststellt. Der Einbau dieser Wände wird momentan allerdings noch nicht durchgeführt. Hierfür steht noch eine weitere Ausschreibung an.

In der Kronacher Innenstadt hat sich ein Knoten in der Verkehrsführung gelöst. In der Güterstraße kann wieder in beide Richtungen gefahren werden. Wegen der Bauarbeiten am Landratsamt gab es dort über Monate hinweg eine Einbahnstraßenregelung und einen Verlust von Parkmöglichkeiten.

Sperrungen aufgehoben

"Vorläufig sind alle Sperrungen aufgehoben. Die Straßen um das Landratsamt sind uneingeschränkt befahrbar", erklärt Markus Wich, der Büroleiter des Landrats, auf Anfrage des FT. Zu einem späteren Zeitpunkt könne es vielleicht noch zu einer temporären Sperrung kommen, dafür müssten allerdings die weiteren Arbeiten abgewartet werden. Wich dankt allen, die über die lange Zeit Geduld und Verständnis bewiesen haben.