An der Meisterschaft in Rottendorf nahmen auch Andreas und Dennis Klinger (RVC Steinwiesen II) teil und erreichten am Ende Platz 4.

Steinwiesen I - Steinwiesen II 4:3
Nachdem die Seiten torlos gewechselt wurden, entwickelte sich im zweiten Abschnitt ein überaus spannendes Match. Eine mögliche Punkteteilung verhinderte in den letzten Sekunden der Pfosten.

Steinwiesen I - Goldbach 4:2
Nach anfänglichem Abtasten gelang nach einem sehenswerten Spielzug die Führung. Nach dem Ausgleich besorgte Rehmet mit einem direkt verwandelten Freistoß aus drei Metern das 2:1. Ein Abstauber von Michel führte zum 3:1. Der Vorsprung wurde auf 4:1 ausgebaut, ehe ein zweiter Gegentreffer leicht verschmerzt werden konnte.

Steinwiesen - Kissing 7:6
Die "Concorden" erzielten bereits nach 30 Sekunden die Führung, doch fast im Gegenzug fiel der Ausgleich. Im weiteren Verlauf wechselte die Führung mehrmals. Am Ende stand für Steinwiesen ein hart erkämpfter Erfolg zu Buche.

Steinwiesen I - Stein IV 5:1
Obwohl die Rodachtaler das eindeutig bessere Team waren, stand es beim Seitenwechsel nur 2:1. In der zweiten Halbzeit wurden die Chancen besser genutzt, so dass ein ungefährdeter Sieg heraussprang.

Steinwiesen I - Stein III 7:1
Rehmet/Michel präsentierten sich in prächtiger Verfassung und landeten einen Kantersieg.

Steinwiesen II - Stein III 4:3
Die Klingers gerieten durch einen Leichtsinnsfehler in Rückstand. Nach einem Lattentreffer erzielte Andreas Klinger kurz darauf per Kopf das 1:1. Mitte der zweiten Hälfte fiel die erstmalige Führung, die auch am Ende noch Bestand hatte.

Steinwiesen II - Stein IV 6:0
Zwei Eckstoßtore und eine schöne Einzelaktion von Dennis Klinger bescherten die beruhigende 3:0-Führung. Nach dem Wiederanpfiff fielen drei weitere Treffer.

Steinwiesen II - Goldbach 6:6
Die Klingers lagen nach zwei Minuten 0:2 hinten, verkürzten aber bis zur Pause auf 3:4. Nach dem 4:6 schienen die Felle davon zu schwimmen. Doch dann knallte Dennis Klinger einen Freistoß unhaltbar ins Netz. Nachdem er einen Viermeter gehalten hatte, setzte er sich noch einmal durch und drosch den Ball zum Ausgleich ins Netz.

Steinwiesen II - Kissing 6:4
Schon vor dieser Begegnung hatten sich die Klingers für das Halbfinale qualifiziert, Kissing dagegen nicht. So entwickelte sich eine Art Freundschaftsspiel, bei dem Steinwiesen die Oberhand behielt.

Vorrunden-Tabelle

1. Steinwiesen I 27:13 15
2. Steinwiesen II 26:18 10
3. Goldbach 21:15  8
4. Stein III 11:18  6
5. Stein IV 12:22  4
6. Kissing 17:28  0

Auf dem Weg ins Finale kam Steinwiesen I zu einem klaren 5:1 gegen Stein III. Andreas und Dennis Klinger lieferten sich erneut einen erbitterten Kampf mit Goldbach. Am Ende zogen die "Concorden" mit 2:3 den Kürzeren, so dass es nichts mit dem erhofften Endspiel der beiden Steinwiesener Teams wurde.
Im Spiel um den dritten Platz gegen Stein III trafen die Klingers gleich dreimal den Pfosten. Beim Stand von 2:3 gab es die Chance zum Ausgleich, doch ein Freistoß wurde abgefangen und führte im Gegenzug zum 2:4-Endstand.

Steinwiesen I - Goldbach 5:2
Im Endspiel markierte Steinwiesen nach drei Minuten das 1:0. Beim Stand von 3:1 wurden die Seiten gewechselt. Goldbach verkürzte auf 2:3, und es schien noch einmal spannend zu werden. Doch Rehmet/Michel besannen sich auf ihre spielerischen Fähigkeiten und ließen nichts mehr anbrennen.
Endstand: 1. RVC Steinwiesen I, 2. Goldbach, 3. Stein III, 4. Steinwiesen II, 5. Kissing, 6. Stein IV.