Die Tischtennis-Saison 2013/14 beginnt zwar erst im September; sie wirft aber bereits ihre Schatten voraus. Inzwischen ist die Wechselfrist abgelaufen, und somit stehen die Zu- und Abgänge fest.
Insgesamt sind im Bezirk Oberfranken 233 Vereinswechsel im Erwachsenen- und Jugendbereich über die Bühne gegangen (in Vorjahr waren es 189). Die meisten Veränderungen wurden im TT-Kreis Neustadt (50) registriert, die wenigsten im Kreis Bamberg (18). 28 Veränderungen gab es im TT-Kreis Kronach. 21 Akteure wechselten innerhalb des Kreises den Verein, sechs kamen von außerhalb, einer wanderte nach Rödental ab.
"Geistlichen Beistand" hat Oberfrankenligist TS Kronach mit Christoph Teille (zuletzt Hannover 96/Bezirksoberliga) erhalten. Der neue Pfarrer für die Kirchengemeinden Weißenbrunn und Hummendorf ist als Spitzenspieler bei der Turnerschaft gesetzt. Drei Neue aus Thüringen verzeichnet der TTC Alexanderhütte.
Während Michael Töpfer (TTV Neuhaus am Rennweg) im hinteren Paarkreuz der ersten Mannschaft (2. Bezirksliga) positioniert worden ist, tragen die anderen Akteure zu einer schlagkräftigen "Zweiten" bei. Gespannt darf man beim FC Wacker Haig sein, wie sich der talentierte Steinberger Marius Eber (zuletzt SV Rothenkirchen) in der 3. Bezirksliga aus der Affäre zieht.
Wesentlich verstärkt hat sich der SV Fischbach, der knapp am Abstieg aus der 1. Kreisliga vorbeischrammte. Mit Günter Scheiblich von der SG Neuses können die Fischbacher nämlich den besten Spieler der 1. Kreisliga in der vergangenen Saison begrüßen. Ob sich der ehemalige Bayernliga-Spieler aber mit den begrenzten Räumlichkeiten in Wötzelsdorf anfreunden kann, muss abgewartet werden.
Der Verlust Scheiblichs stellt für Neuses zwar ein Schwächung dar, aber mit Dietmar Doppel von der TS Kronach ist ein erfahrener Spieler an seine frühere Wirkungsstätte zurückgekehrt. Neu im Team der SG ist auch Stefan Wolf (vom SV Fischbach II), auf den schwere Aufgaben im hinteren Paarkreuz warten.
Die größte Überraschung gab es bei den Damen. Mit Jessica Kürschner, Anita Beetz und Gisela Hable ist fast das komplette Damenteam des FC Nordhalben zum TSV Teuschnitz abgewandert. Dieses Trio wird künftig in der 2. Bezirksliga auf Punktejagd gehen, wodurch der FC Nordhalben nach dem Abstieg aus der Oberfrankenliga keine Damenmannschaft mehr hat.
Freuen darf sich die TS Kronach, denn mit Diana Eichhorn-Schindler vom ATSV Reichenbach kommt die stärkste Spielerin der 3. Bezirksliga in die Kreisstadt.