Eine Menge gut gelaunter Flößer und Floßgäste aus den verschiedensten Regionen versammelten sich am Samstag zur bekannten Fackelfloßfahrt bei Schnappenhammer. Nachdem die Flößer unter den Augen zahlreicher Zuschauer die Bretter der Wehre herausgezogen hatten, bewegte sich die Kolonne auch schon in Richtung Wallenfels.


500 Gäste an Bord

Dort entpuppte sich der Bereich des Flößerhauses wieder als ein Besuchermagnet. Bei der Ankunft, rund eine halbe Stunde nach dem Start, hat dann auch die Dunkelheit eingesetzt, und das Flößerspektakel "Rodach in Flammen" wurde seinen Namen wieder gerecht.

Verbunden mit dem Kirchweihfest war die Floßfackelfahrt am Samstag wieder der Höhepunkt des Festes. Rund 500 Gäste brachten die Flößer auf den schwimmfähigen Holzstämmen sicher ans Ziel. Dort wurden diese unter den Klängen des Musikvereins Wallenfels empfangen. Mit dem Eintreffen des ersten Floßes wurde auch das Flößerlied angestimmt. Das Lichterspektakel fand mit einem Brillantfeuerwerk seinen Abschluss.