Sie haben einiges gemeinsam, der "alte" und "neue" Leiter der Polizeiinspektion Ludwigsstadt: Beide kommen aus Steinbach am Wald, sind kommunalpolitisch und in Vereinen aktiv. Beide waren lange Zeit Weggefährten, sowohl bei den Dienststellen in Ludwigsstadt und auch in Coburg. Beide sammelten Erfahrungen bei der ehemaligen bayerischen Grenzpolizei und bei der Kriminalpolizei Coburg. Und beide haben einen Wunsch, beziehungsweise ein Ziel, nämlich dass die Inspektion im nördlichen Landkreis auch künftig weiterhin rund um die Uhr besetzt sein wird.

Die Zeichen stehen gut. Denn, so brachte es der Polizeipräsident Reinhard Kunkel auf den Punkt, nicht umsonst habe der Freistaat vor zwei Jahren rund 800 000 Euro in das Polizeidienstgebäude investiert.