Die erste urkundliche Erwähnung der Pfarrkirche im Jahr 1513, die Pfarrer Albrecht Bischoff entdeckt hatte, nahmen die Verantwortlichen zum Anlass, mit mehreren Aktivitäten dieses Jubiläum zu feiern.

Kein leerer Platz war mehr zu finden, als sich im Gemeindezentrum St. Michael Schafstall Stadtarchivar und Kreisheimatpfleger Siegfried Scheidig in einem Lichtbildvortrag mit den Besuchern auf eine Reise in die Vergangenheit machte. Sie führte weit über das eigentliche Gründungsjahr hinaus.


Christianisierung und Besiedelung

Vom Benediktinerkloster Saalfeld aus wurde die Region um Lauenstein besiedelt und christianisiert. Bereits in frühen Urkunden sind Pfarrer in Lauenstein und Ludwigsstadt erwähnt, so 1337 Pfarrer Heinrich von Ludwigsdorf. Auch die Grabplatte Otto X. von Orlamünde, die bis heute in der St.