Am Samstag, 17. Dezember, um 14 Uhr findet ein außergewöhnliches Konzert statt. Dazu lädt die Sängervereinigung "Edelweiß" Windheim als Veranstalter und mitwirkender Chor herzlich ein. Das Akkordeonorchester Melodika, der Schulchor die Rennsteigspatzen, das Vokalensemble "Viva vocal" aus Neuhaus/Rennweg, der Gesangverein Steinach, die Sängervereinigung Edelweiß Windheim und der Sängerkranz Grub am Forst, werden ein abwechslungsreiches Programm bieten. Zum Finale werden die 150 Musiker und Sänger gemeinsam auf der großen Showbühne musizieren und singen. Einer der Höhepunkte wird sicherlich die Friedenshymne "Jerusalem" sein, die von den Häßler- Chören gemeinsam gesungen wird. Die musikalische Begleitung obliegt dem begabten Nachwuchsschlagzeuger David Jendreschewsky und dem Pianisten Florian Jungkunz aus Reichenbach. Das Repertoire reicht von der "Ode an die Freude" bis zum "kleinen Trommler".


Markus Häßler hat die Leitung

Die Gesamtleitung und Organisation liegt in Händen des jungen Dirigenten und engagierten Musiklehrers Markus Häßler aus Sonneberg. Er besuchte das Landesgymnasium für Musik in Wernigerode und war dort fünf Jahre Mitglied im renommierten Rundfunk-Jugendchor. Häßler dirigiert mittlerweile seit 2009 den Männerchor Neuhaus am Rennweg und die Gesangsvereinigung Ketschenbach und Ketschendorf. 2011 wurde Häßler zum Kreischorleiter des Kreis- Chorverbandes Thüringer Schiefergebirge gewählt.
Mit großem Stolz blickt der Chorleiter auf die Gründung eines Kinderchores im Jahr 2014/2015 an der Grund- und Mittelschule Windheim. Dieses Projekt wurde bis heute weiter geführt und führte zur Gründung des Schulchores "Die Rennsteigspatzen".
Zu diesem außergewöhnlichen Weihnachtskonzert ist Einlass ab 13 Uhr, Beginn ist um 14 Uhr. Der Männerchor Sängervereinigung "Edelweiß" Windheim wird die Bewirtung mit Kaffee, Kuchen, Glühwein und Imbiss übernehmen.
Karten gibt es im Vorverkauf bei der Firma Tautz, Teuschnitz. in der Rennsteigapotheke in Steinbach am Wald und im Steinsalzladen in Sonneberg. eh