Ein Schritt für eine bessere Verkehrsanbindung in der Rennsteig-Region ist geschafft. Mit der Fertigstellung des dreispurigen Ausbaus wurde ein wichtiger Beitrag für die Verkehrssicherheit und für die wachsenden Bedürfnisse des Schwerlastverkehrs geleistet. Auch die Sicherheit der Radfahrer wurde seitens des Freistaates mit in den Mittelpunkt des Ausbaus der B 85 gestellt. Mit dieser Maßnahme wurde nun eine Lücke zum neuen Rennsteig- und zum Mainradweg geschlossen. Rund zwölf Millionen Euro wurden seitens des Bundes investiert. Auch der Landkreis Kronach hat sich an der Maßnahme finanziell beteiligt und für den Umbau der Einmündung in die Kreisstraße 18 mehr als 800.000 Euro in die Hand genommen. Dieser Kostenanteil wurde vom Freistaat Bayern mit Mitteln aus dem Härtefonds in Höhe von 625.000 Euro gefördert.

Für Klaus Löffler war es ein Freudentag.