Im Schützenhaus stimmten die Bläserklasse 1, das Kidsorchester sowie das Jugendorchester mit viel Musik und stimmungsvollen Geschichten auf Weihnachten ein. Der musikalische Jahresabschluss begeisterte vor allem Familienangehörige, die "live" miterleben wollten, was die Nachwuchstalente schon alles zu bieten haben. Und sie wurden nicht enttäuscht: Voller Stolz und Spielfreude präsentierten insbesondere die Jüngsten ihre neuesten musikalischen Fortschritte.

Maria, Laura und Theresa saßen in der ersten Reihe. Die drei Mädchen spielen erst seit einem Jahr beziehungsweise seit eineinhalb Jahren Querflöte. Am Samstag wirkten sie im Kidsorchester mit. Maria Lieb ist elf Jahre, Laura Rampacher und Theresa Koch sind zwei Jahre jünger.
Maria und Laura lernen ihr Instrument in der Berufsfachschule für Musik in Kronach, während Theresa die Bläserklasse 2 der Lucas-Cranach-Schule besucht.
In dem auf zwei Jahre angelegten Projekt in Kooperation mit der Grundschule musizieren Schüler der dritten und vierten Jahrgangsstufe gemeinsam wöchentlich zwei Schulstunden in der Schule.

Theresa ist eine der zwölf Nachwuchstalente der Bläserklasse 2, die nun in das Kidsorchester integriert wurden. Allen drei Mädchen macht die Musik viel Spaß. Für ihr Instrument haben sie sich entschieden, weil es einen so schönen Klang habe. Aufgeregt waren die Nachwuchs-Musikerinnen kaum. "Ich hatte schon einige Auftritte, da bin ich nicht mehr nervös", meint Theresa Koch keck. Sie kommt wie Maria aus Kronach, während Laura in Dörfles wohnt. Mit ihren Leistungen bei der Weihnachtsfeier waren sie rundum zufrieden. Neben der überwiegend festlichen Musik des Nachmittags kamen auch "Klassiker" zu musikalischen Ehren, dargeboten von der Bläserklasse 1. Kaum zu glauben, dass die Jungen und Mädchen, die von Anfang an in der Klassengemeinschaft zusammenspielen, erst seit zehn Wochen ihre Instrumente erlernen. Auch der Leiter der Ensembles, Musiklehrer Stefan Krauß, der stets mit seinem Taktstock von einem Klangkörper zum anderen eilte, fieberte sichtlich mit.
Über ein bemerkenswert hohes Niveau verfügt bereits das Kidsorchester. Beeindruckend waren die musikalischen Vorträge des Jugendorchesters.

Vorsitzender Günter Soja freute sich sehr, dass sich seit Herbst 2013 wieder 21 Kinder zu einer neuen Bläserklasse zusammengefunden hatten. "Respekt vor Eurer Leistung", lobte er.

Er und Stefan Krauß bedankten sich besonders bei den Eltern des Musik-Nachwuchses für deren Unterstützung. Erneut habe man zwölf Mitglieder der Bläserklasse 2 in das Kidsorchester integrieren können. Schon seit mehreren Jahren gelingt es, in Zusammenarbeit mit der Lucas-Cranach-Volksschule, Kinder der dritten und vierten Schulklassen an Holz- und Blechblasinstrumenten auszubilden und diese später ins Kids- beziehungsweise Jugendorchester einzubeziehen.

Kronachs Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (FW) würdigte das Jugendorchester als musikalisches Aushängeschild und großen Kulturträger. Das frühe Heranführen der Kinder an die Musik bilde eine gute Grundlage für deren weiteren musikalischen Weg.