"So, der offizielle Teil ist vorbei. Nun gibt es einen Imbiss und Umtrunk", forderte Bürgermeister Gerhard Wunder (CSU) die geehrten Vereinsfunktionäre und mit einer Auszeichnung bedachten Schüler auf, als ihn Zweiter Bürgermeister Bruno Beierlorzer (CSU) bat, noch einmal Platz zu nehmen.

Die Überraschung auf Wunders Gesicht war echt und dass ihm der Ablauf des Abends aus der Hand genommen wurde, schien ihm nicht so richtig zu passen. Doch so ist es eben bei Überraschungen, ein klein wenig Spannung muss sein. Und so wurde auch der Hausherr für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Gerhard Wunder ist nicht nur seit fast 18 Jahren Bürgermeister, sondern schon 20 Jahre lang Spartenleiter der Abteilung Turnen beim Sportverein Steinwiesen.
"Du bist schon ein Urgestein im kulturellen und sportlichen Leben in Steinwiesen und es gibt nicht viele Sportarten, die Du nicht schon ausprobiert hast", betonte Bruno Beierlorzer in seiner Laudatio. Wunder musste in seinem Leben sicher Prioritäten schaffen, das Bürgermeisteramt geht sicher vor, aber trotzdem hat er sich immer wieder im Ehrenamt engagiert, sich um "seine" Turner bemüht. Für dieses vorbildliche Engagement wurde er nun mit der Goldenen Ehrennadel des Marktes Steinwiesen ausgezeichnet.


Bereits zuvor hatte Gerhard Wunder die im Ehrenamt Engagierten im Markt Steinwiesen gelobt. Als "Leuchttürme unserer Gemeinde" bezeichnete er die Männer und Frauen, die ihre Freizeit opfern und sich in den vielen Vereinen engagieren. Er betonte, dass ehrenamtliches Engagement auch die Unterstützung des Staates verdiene. Der Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, Wolfgang Müller, freute sich besonders, dass etliche Musiker ausgezeichnet wurden. Sein Dank galt dem Markt Steinwiesen, der ein Herz für die Ehrenamtlichen habe. Er sei dankbar für die Unterstützung der Musikvereine und besonders der Jugend.

Amüsante Zeilen

Einige amüsante Zeilen über das Ehrenamt steuerte Angelika Göppner zu der Veranstaltung bei, als es bei ihr hieß: "Willst Du froh und glücklich leben, lass kein Ehrenamt Dir geben."

Auch erfolgreiche Schulabgänger zeichnete der Bürgermeister im Rathaus aus. Noch nie waren so viele "Einserschüler" bei den Ehrungen dabei. "Das zeugt von der Qualität unserer Schulen und von den klugen Köpfen in der Gemeinde", meinte Wunder. Die Betriebe und Firmen in der Region seien auf junge Nachwuchskräfte angewiesen. Er bot den jungen Menschen an, sie per E-Mail über das Arbeitsplatzangebot im Landkreis Kronach zu informieren und dadurch den Kontakt zu halten.

Mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde Günther Blumenröther, Wellesmühle, der 29 Jahre Vorsitzender der Soldatenkameradschaft Neuengrün-Schlegelshaid ist.

Silberne Ehrennadel

Hans Schmidt, Schindelthal, 23 Jahre Zweiter Vorsitzender der Soldatenkameradschaft Neuengrün-Schlegelshaid; Wolfgang Kremer, Schlegelshaid, 16 Jahre Kassierer der Soldatenkameradschaft Neuengrün-Schlegelshaid; Sebastian Müller, Steinwiesen; 20 Jahre Musiker (Bariton) beim Musikverein Steinwiesen.

Bronzene Ehrennadel

Otto Küpferling, Berglesdorf, zwölf Jahre Kassierer der Feuerwehr Neufang, Jessica Deuerling, Steinwiesen, fünf Jahre Vorsitzende des Frankenwaldvereins Steinwiesen; Michaela Mattes, Steinwiesen, zehn Jahre Sängerin im Gesangverein Cäcilia Steinwiesen; Renate Porzel, Steinwiesen, zehn Jahre Sängerin im Gesangverein Cäcilia Steinwiesen; Anja Daum, Nurn; zwölf Jahre Sängerin bei den Sängerfreunden Nurn; Gisela Mertens, Nurn, zwölf Jahre Sängerin, 13 Jahre Seniorenleiterin bei den Sängerfreunden Nurn; Philipp Müller, Steinwiesen, zehn Jahre Musiker (Schlagzeug) beim Musikverein Steinwiesen; Lucas Hollendonner, Steinwiesen, zehn Jahre Musiker (Trommel) beim Musikverein Steinwiesen; Dominik Wildner, Steinwiesen, zehn Jahre Musiker (Posaune) beim Musikverein Steinwiesen.
Schulabschluss und Ausbildungen
Lorenz-Kaim Schule Kronach und Berufsschule Lichtenfels: Christian Stöcklein, Birnbaum, 1,00 Industriekaufmann; Julia Gottschling, Steinwiesen, 1,25 Industriekauffrau; Laura Bätz, Neufang, 1,42 Fachverkäuferin Lebensmittelhandwerk Bäckerei; Jennifer Koch, Steinwiesen, 1,50 Industriekauffrau; Jessica Förtsch, Berglesdorf, 1,60 Bankkauffrau (Berufsschule Lichtenfels); Manuel Müller, Neufang, 1,70 Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik; Madeleine Müller, Neufang, 1,75 Industriekauffrau; Kristina Hoppe, Nurn, 2,00 Kauffrau im Einzelhandel.

Jahrgangsbester an der Mittelschule Oberes Rodachtal in Steinwiesen: Stefan Klinger, Steinwiesen 1,83.
Mittelschulabschluss an der Gottfried-Neukam-Mittelschule: Janina Heublein, Steinwiesen, 1,25; Marc Wagner, Steinwiesen, 1,38; Anna-Lena Simon, Steinwiesen, 1,63; Yvonne Kuhnlein, Steinwiesen, 1,75; Chris Schubert, Steinwiesen 1,75; Julia Föhrweiser, Neufang, 1,78; Mandy Schrepfer, Neufang, 1,88; Julia Schmermer, Steinwiesen, 1,88.

Siegmund-Loewe-Schule Kronach - RS II: Christin Hader, Nurn, 1,41; Christian Pertsch, Steinwiesen, 1,58; Carina Gremer, Schlegelshaid, 1,83; Vanessa Ströhlein, Steinwiesen, 1,91.
Frankenwald-Gymnasium Kronach: Tobias Hofmann, Berglesdorf, 1,00; Anna Hergenröther, Steinwiesen, 1,30; Sebastian Münzel, Birnbaum, 1,40; Julia Kremer, Schlegelshaid, 1,80; Linda Postler, Steinwiesen, 1,90.