Am Mittwochvormittag (15. September 2021) wollte ein 25-Jähriger seine theoretische Führerscheinprüfung beim TÜV ablegen, wie die Polizeiinspektion Kronach am Donnerstag (16. September 2021) in einer Pressemitteilung berichtet. Dabei wollte er die Hilfe eines Bekannten nutzen, indem er die Fragebögen per Video an diesen live übertrug und die Antworten über einen Knopf im Ohr erhalten sollte.

Da die Technik allerdings nicht richtig funktionierte, flog der Schwindel auf. Die beiden müssen nun mit einer Anzeige wegen Betrugs rechnen. Der Führerschein dürfte damit wohl wieder in die Ferne gerückt sein.

Keine Anzeige, aber dafür seinen Führerschein erhalten hat ein 20-Jähriger in Untersteinach - nachdem er in einen skurrilen Unfall verwickelt war.

 

Vorschaubild: © Myriams-Fotos/pixabay.com