Der Stadtrat Volkach tagt am Montag, 26. Oktober, ab 19.20 Uhr öffentlich in der Mainschleifenhalle mit der folgenden Tagesordnung:

Zu Beginn haben Bürger die Gelegenheit, dem Stadtrat Fragen zu stellen. Wesentlichster Punkt der Sitzung sind dann der Haushaltsplan für das kommende Jahr und die Finanzplanung für die Folgejahre. Zudem geht es um einen Antrag, der die Pilotförderung in der Weinbergsbewässerung zum Inhalt hat. Viele Winzergemeinden setzen sich wegen der immer trockeneren Jahreszeiten mit der Frage der künstlichen Bewässerung auseinander.

Außerdem beschäftigt sich das Gremium mit der Verlängerung der Regeln für einen verkehrsberuhigten Bereich bis 31. März 2021 und mit der Vereinbarung über die Verkehrsüberwachung.

Schließlich ist die Stadt noch aufgefordert, eine Stellungnahme zu einem Vorhaben der Gemeinde Nordheim abzugeben, bei dem ein Sondergebiet für Kindergarten, Feuerwehr und Bauhof ausgewiesen werden soll.

Im Bauausschuss, der schon ab 19 Uhr tagt, geht es um den Ersatz eines Funkmastes in der Dr.-Carl-Friederich-Straße 3 in Volkach und um Umbauarbeiten im Weingut Leipold in Obervolkach.

Am Dienstag, 27. Oktober, folgt dann an gleicher Stelle ab 19.30 Uhr eine Stadtratssondersitzung. Sie wird sich ausschließlich damit befassen, welche Sanierungsvariante für das Volkacher Freibad zum Tragen kommt.