Astheim

Reinhold Reichl feiert in Astheim 80. Geburtstag

Reinhold Reichl aus Astheim feierte seinen 80. Geburtstag. Es gratulierten Ehefrau Renate, seine Kinder Carmen, Reinhold und Ramona sowie die Enkel Kira, Henri und Neilani. Stellvertretende Landrätin Susanne Knof überreichte dem ehemaligen Kreisrat ein Geschenk und überbrachte die Grüße von Landrätin Tamara Bischof. Volkachs Bürgermeister Heiko Bäuerlein gratulierte dem früheren langjährigen Stadtrat und zweiten Bürgermeister der Weinstadt.
Der jetzt 80-jährige Reinhold Reichl nahm am Samstag die Glückwünsche der stellvertretenden Landrätin Susanne Knof entgegen Foto: Peter Pfannes

Reinhold Reichl aus Astheim feierte seinen 80. Geburtstag. Es gratulierten Ehefrau Renate, seine Kinder Carmen, Reinhold und Ramona sowie die Enkel Kira, Henri und Neilani. Stellvertretende Landrätin Susanne Knof überreichte dem ehemaligen Kreisrat ein Geschenk und überbrachte die Grüße von Landrätin Tamara Bischof. Volkachs Bürgermeister Heiko Bäuerlein gratulierte dem früheren langjährigen Stadtrat und zweiten Bürgermeister der Weinstadt.

Geboren ist der Jubilar am 23. Juli 1942 im Sudetenland. Nach der Vertreibung seiner Familie 1946 aus der Heimat wuchs er in Hendungen (Rhön) auf und besuchte die Gymnasien in Schwarzenberg und Würzburg. Nach dem Abitur 1962 studierte er Philosophie, Theologie, Psychologie und Pädagogik in Tübingen und Würzburg. Nach den Lehramtsprüfungen an der Universität Würzburg kam er 1970 an die Verbandsschule in Volkach. Fast vier Jahrzehnte unterrichtete der Pädagoge mit Leib und Seele dort.

Sein politisches Engagement des heutigen Ruheständlers reicht weit zurück. Seit 1965 ist er Mitglied der CSU und der JU in Bayern. Sechs Jahre war er stellvertretender JU-Kreisvorsitzender im Landkreis Kitzingen, zehn Jahre stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender, 22 Jahre Kreisvorsitzender der Christlich Sozialen Arbeitnehmer-Union (CSA) und Mitglied des CSA-Bezirksverbandes Unterfranken. 42 Jahre (1972 bis 2014) war er im Kreistag Kitzingen aktiv und in wichtigen Ausschüssen tätig. Von 1990 bis 2002 hatte er das Amt des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden im Kreistag inne. Von 1984 bis 2014 war er Mitglied im Volkacher Stadtrat.

Leidenschaft: Sport und Bücher schreiben

Für seine Verdienste erhielt der Jubilar den Ehrenring des Landkreises Kitzingen, die kommunale Verdienstmedaille des Freistaates Bayern und das Bundesverdienstkreuz am Bande. Reichl ist Mitglied in zwölf örtlichen Vereinen. Unter anderem war er viele Jahre Vorsitzender der Ritter`schen Kindergartenstiftung Astheim. Bücher schreiben ist neben dem Sport seine Leidenschaft. "Nimm dein Glück in die Hand" und "Tanze, du Seele" lauten die Titel seiner beiden ersten Bücher.