Nenzenheim
Feuerwehreinsatz

Schon der dritte Brand in wenigen Tagen: 120 Schweine sterben in den Flammen

Dritter Großbrand innerhalb von wenigen Tagen: Nach Schernau und Neuses brennt auch in Nenzenheim ein landwirtschaftliches Anwesen. 150 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Obwohl sie schnell vor Ort sind, können sie den Tod von rund 120 Schweinen nicht verhindern. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus.
Völlig zerstört wurden Scheune und Stall eines landwirtschaftlichen Anwesens in Nenzenheim bei einem Brand in der Nacht zum Montag, auch das Wohnhaus trug Schäden am Dachstuhl davon. Einem Großaufgebot von Feuerwehrleuten gelang es, das Feuer zu löschen und ein weiteres Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Die Nachlöscharbeiten dauerten den ganzen Montag über an.

Mit inFranken.dePLUS weiterlesen

Login für Abonnenten

inFranken.dePLUS 1 Monat

paywall_infranken

Jeden Monat unbegrenzter Zugriff

  • Exklusive Hintergrundstories und Berichte
  • Schnell und umfassend
  • Aktueller Lokaljournalismus

Automatische monatliche Verlängerung zum derzeit gültigen Bezugspreis von 5,99€. Monatlich kündbar.

Nur 5,99 € monatlich

E-Paper-Test-Abo

paywall_infranken_epaper

Kombi-Vorteil PLUS + E-Paper

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Abends das E-Paper von Morgen
  • Im Web, auf Tablet und Smartphone

Kostenfrei Testen. Das Angebot verlängert sich automatisch jeweils um einen Monat zum derzeit gültigen Bezugspreis von 29,90 €. Jederzeit kündbar.

Nur 29,90 € monatlich

Schon Abonnent? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.