Wie gern halten sich Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste in der Kitzinger Innenstadt und am Mainkai auf? Wie leicht finden sie sich zurecht? Wie schätzen sie vorhandene Straßen, Rad- und Fußwege ein? Solche und andere Fragen zum Zentrum stellt die Stadtverwaltung derzeit in einem Online-Fragebogen, der im Internet erreichbar ist unter:  https://www.surveymonkey.de/r/RK7BSXC  oder auf der Startseite der Stadt Kitzingen im Internet: www.kitzingen.info

Der Stadtrat diskutiert zurzeit darüber, wohin sich die Kitzinger Innenstadt entwickeln soll. Dabei legten einige Räte kürzlich auch den Finger in die Wunde und wiesen auf Versäumnisse der Vergangenheit hin. Mit einer umfangreichen Bürgerbeteiligung will das Gremium mittelfristig neue Ziele für das Stadtzentrum festlegen und anschließend verwirklichen.

Die derzeit laufende Umfrage hat laut Stadtverwaltung das Ziel, "ein erstes Stimmungsbild zum Thema Innenstadt aufzunehmen". Sie ersetzt also nicht die vorgesehene Bürgerbeteiligung. Dafür steht sie jetzt schon allen Interessierten offen, Einheimischen wie Auswärtigen. Der Befragungszeitraum dauert bis 31. August.

Allerdings decke die Umfrage nur einen Teilaspekt ab, erklärt Pressesprecherin Claudia Biebl auf Anfrage. "Wir werden voraussichtlich eine zweite Befragung im Herbst nachschieben", teilt sie mit. Oberbürgermeister Stefan Güntner wolle damit Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung ausloten, unabhängig von den Stadtrat-Beschlüssen.