Kitzingen
Bombenfund

Fliegerbombe am Flugplatzgelände gefunden: So lief die Entschärfung ab

Sprengstoffexperten haben am Mittwochnachmittag (21. September 2022) eine Fliegerbombe am Kitzinger Flugplatz entschärft. Der Blindgänger war am Morgen gefunden worden.
Fliegerbombe am Kitzinger Flugplatzgelände gefunden
Am Kitzinger Flughafengelände wurde am Mittwochmorgen (21. September 2022) eine Fliegerbombe entdeckt. Der Kampfmittelräumdienst konnte den Sprengkörper am Nachmittag gegen 15.50 Uhr entschärfen. Foto: NEWS5/Oßwald (Symbolbild)

Am Flugplatzgelände in Kitzingen wurde am Mittwochmorgen (21. September 2022) eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Bauarbeiter hatten den Blindgänger im Zuge von Arbeiten im Industriegebiet Connekt gefunden.

Update vom 21.09.2022, 16.43 Uhr: Fliegerbombe von Kampfmittelräumdienst erfolgreich entschärft

Laut Polizeichef Jochen Dietrich wurde die Fliegerbombe auf dem Kitzinger Flughafengelände mittlerweile unschädlich gemacht. Um 15.50 Uhr kam es zur Entschärfung durch den Kampfmittelräumdienst. Die Bombe sei anschließend auf einen Lkw verladen und abtransportiert worden.

Die Absperrung des Geländes durch die Einsatzkräfte sei unverzüglich beendet worden.

Erstmeldung vom 21.09.2022, 15.50 Uhr: Entschärfung der Bombe soll in Kürze erfolgen

"Gegen 09.30 Uhr erreichte uns der Hinweis auf eine Fliegerbombe auf dem Kitzinger Flugplatzgelände", schildert der Polizeichef Jochen Dietrich im Gespräch mit inFranken.de.

Bauarbeiter hätten die Bombe im Zuge von Arbeiten auf einer Wiese zwischen Landebahn und Tower des Geländes gefunden und sofort die Polizei informiert. "Die Einsatzkräfte haben das Gelände umgehend abgesperrt und umliegende Gebäude im Radius von 400 Metern evakuiert", so Dietrich.

Sprengstoffexperten seien bereits vor Ort, zu einer Sprengung werde es aller Voraussicht nach nicht kommen: "Die Spezialisten vom Kampfmittelräumdienst werden die Bombe in Kürze entschärfen".

Zweiter Kitzinger Bombenfund innerhalb kurzer Zeit

Bei dem Fund handelt es sich um wohl um eine 50 Kilogramm schwere US-amerikanische Fliegerbombe, die im Zweiten Weltkrieg über dem damaligen Militärflugplatz abgeworfen wurde. Der Flugverkehr und Betrieb in den umliegenden Unternehmen sei aufgrund des Einsatzes derzeit unterbrochen.

Im Zuge derselben Bauarbeiten wurde bereits vor wenigen Wochen eine andere Fliegerbombe gefunden, welche durch den Kampfmittelräumdienst gesprengt werden musste.