Das Cineworld-Open-Air-Kino geht in die nächste Runde: Die Komödie „Weißbier im Blut“ gibt es am Freitag und Samstag, 10. und 11. Juli, im Mainfrankenpark zu sehen.

Angesiedelt im beschaulichen Niederbayern beweist „Weißbier im Blut“, dass die Lust am Granteln in bayerischen Komödien ungebrochen ist, auch bei einer Leiche. Denn verwegener, verwahrloster und noch verrückter kommt nach den Eberhofers nun der Passauer Kommissar Kreuzeder daher. Spielen kann den nur einer: Sigi Zimmerschied, Kabarettist und Kind der Stadt Passau, heißt es in einer Mitteilung des Cineworlds.

Die  romantische französische Liebesgeschichte „Sommer 85“steht am Mittwoch, 14. Juli, auf dem Programm. Frankreichs Meisterregisseur François Ozon, der als einer der wichtigsten Vertreter der Nouvelle Vague gilt, präsentiert mit seinem 19. Spielfilm eine flirrende Lovestory über die erste große Liebe zwischen zwei Teenagern im Sommer 1985.

Die Filme starten laut Pressemitteilung jeweils bei Einbruch der Dunkelheit ab circa 21.30 Uhr, Einlass 45 Minuten vor Filmbeginn. Sollte eine Vorstellung wegen Regens abgebrochen werden müssen, gibt es als Ersatz Freikarten für eine andere Open-Air-Vorstellung.