Sonne und 15 Grad Celsius: Die Wettervorhersage für Samstag, 24. Oktober, gefällt dem Kitzinger Hofrat und Tourist-Info-Leiter gut. Die Vorfreude ist Walter Vierrether anzusehen und anzuhören: „Zünftige Musik, Steckerlfisch, Spanferkel, Gerupfter und Wein, den ihr auch noch für einen guten Zweck trinkt – Leute, was wollt ihr mehr?“, fragt er lachend. Tatsächlich spendieren die Kitzinger Weingüter und die GWF den Rebensaft, der auf dem Marktplatz getrunken wird – jeder Euro, den die Gäste für Wein ausgeben, wird für einen sozialen Zweck verwendet; welchen genau, das wird Vierrether noch entscheiden.

Sicher ist dagegen längst, dass der beliebte Umzug mit den Weinhoheiten des Landkreises und dem Kolping-Musik-Corps wieder um 13 Uhr am Falterturm startet und den Hofrat und seinen Hofstaat nebst Tourismus-Team auf den Marktplatz führt. Dort ist alles für einen launigen Tag vorbereitet. Zunächst werden Tourismusreferentin Jutta Wallrapp und Hofrat Walter Vierrether einen kleinen Rückblick über das zu Ende gehende Tourismusjahr geben. Dann wird gesungen, getanzt und gelacht, unter anderem mit der Fränkischen Volkstanzgruppe aus Kitzingen sowie Darstellern der Kitzinger „Häckerbühne“.

Die Gästeführer und das Team der Tourist-Info schenken bereits ab 11 Uhr (bis gegen 15 Uhr) den „Wein für einen guten Zweck“ aus. Für das leibliche Wohl sorgen außerdem die Fränkische Lebküchnerei mit süßen Gaumenfreuden aller Art, die Kitzinger Tafel, die Gerupften und Griebenschmalzbrote anbietet, und das Unternehmen 300° Fränkische Küche, das unter anderem frisch gebratenen Fisch serviert. Dazu gibt es fränkisch-freche Blasmusik der „Fahrer Musikanten“.

„Ganz besonders freue ich mich darauf, dass ich am frühen Abend den Traumschiff-Kapitän Siegfried Rauch begrüßen darf – und zwar auf dem Kitzinger Hofratsschiff“, frohlockt Walter Vierrether. Rauch wird ab 18 Uhr in der Rathaushalle aus seinem Buch „Käptn's Dinner“ vorlesen und sicher die eine oder andere Anekdote aus seinem Schauspielerleben zum Besten geben.

Siegfried Rauch ist bekannt aus vielen Fernsehfilmen und Fernsehserien, zum Beispiel „Sommerwind“, „Hochzeit auf dem Lande“, „Es muss nicht immer Kaviar sein“, „Bergdoktor“ und seit vielen Jahren als der Kapitän des Traumschiffs. Er gehörte zu den wenigen deutschen Schauspielern, die in den 70er Jahren in Hollywood waren, um dort in herausragenden Filmen wie „General Patton“ (7 Oscars), „24 Std. von Le Mans“ und „The Big One“ mitzuwirken.

In seiner langen Karriere als Schauspieler kann Siegfried Rauch, der ursprünglich einmal Architekt werden wollte, auf eine Fülle von Erfahrungen zurückblicken. Sie haben ihn sicher geprägt. Doch sie haben ihn auch gelehrt, was wirklich wichtig ist im Leben. Eigentlich ist der Film- und Fernsehstar aus Oberbayern vor allem eines: ein heimatverbundener Familienmensch, der seinen Bauernhof in Oberbayern liebt. „Das wird bei seinem Besuch in Kitzingen mit Sicherheit zu spüren sein“, sagt Walter Vierrether, der Siegfried Rauch schon lange kennt.

Eintrittskarten für die Lesung mit Siegfried Rauch sind für 7,50 Euro in der Touristinformation erhältlich, die restlichen Karten gibt es an der Abendkasse. Einlass ist um 17.30 Uhr, Beginn der Lesung um 18 Uhr.