Am Montagvormittag fuhr ein Rentner mit seinem Auto die Königsberger Straße im Kitzingen entlang. Als er an einer Ampel warten musste, bemerkte er Brandgeruch. Er setzte seine Fahrt fort und wollte direkt zu einer Autowerkstatt fahren. Als er dort angekommen war, drang Rauch aus dem Heck des Fahrzeugs, so der Polizeibericht. Der Besitzer versuchte, den angehenden Brand mit einem Feuerlöscher zu ersticken, was allerdings nicht gelang. Die Feuerwehr Kitzingen konnte den Brand schließlich löschen. An dem Mini Rover entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro. Ursache des Brandes war vermutlich eine defekte Batterie.