Die Hohenbühler Alphornbläser mit Hans Scheckenbach, Clemens Stütz, Siegfried Sußner und Wolfgang Körner waren mit ihren Instrument beim Seinsheimer Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Peter und Paul zu hören. Sie spielten einen Hirtenruf, „Amazing Graze“, „Der Dengler“ und „Feierobert“. Eine frohe Zeit verkündete der Frauenchor Summa Summarum unter der Leitung von Maria Schwab mit seinen Liedern und der Männergesangverein (Leitung Gregor Kernwein) besang unter anderem den Abendfrieden. Julius Markert intonierte „Last Christmas“ von Wham an der Orgel. Stefan Schwarz, Vorsitzender des Kirchengadenvereins, dankte abschließend den Akteuren, die den musikalisch-besinnlichen Ausklang des Weihnachtsmarktes ermöglichten. Er erinnerte an den lebendigen Adventskalender, bei dem noch bis 22. Dezember täglich an einer anderen Örtlichkeit ein Adventsfenster geöffnet wird.