Groß war die Freude im Volkacher Rathaus: Der musikalische Leiter der Blaskapelle „Die Fränkischen Freunde“ aus Kitzingen, Martin Stöckinger und Organisator Matthias Bäuerlein, überreichten im Namen der engagierten Musikerinnen und Musiker einen Spendenscheck in Höhe von 1010 Euro. Die in der ganzen Region sehr bekannten Kapelle hatte sich spontan entschieden während des Volkacher Frühlingserwachens ein Benefizkonzert zugunsten der Ukrainehilfe der Stadt Volkach zu spielen. Der Eintritt war frei, es wurde um Spenden gebeten. Die Resonanz der Zuhörerschaft war großartig; das zweistündige Konzert mit böhmischer Blasmusik sorgte für einen ganz besonderen Ohrenschmaus. Bei den Spenden ließ sich niemand lange bitten und so kamen insgesamt 1010 Euro zusammen, die die Blaskapelle wie im Vorfeld angekündigt der Stadt Volkach zur Weiterleitung an die Ukrainehilfe spendete. Volkachs Erster Bürgermeister Heiko Bäuerlein und der Vorsitzende des Marketingvereins Tourismus & Gewerbe, Marco Maiberger, freuten sich über das gelungene Benefizkonzert und dankten Martin Stöckinger und Matthias Bäuerlein sehr herzlich für den Spendenscheck. „Das ist gelebte Solidarität, ein wunderbares Zeichen der Hoffnung für alle vom Krieg Betroffenen“, so Heiko Bäuerlein, der hinzufügte, dass von der Spendensumme unter anderem Unterrichtsmaterial für Deutschkurse angeschafft werde.

Von: Katja Eden (Pressesprecherin, Stadt Volkach)