In Münchberg kam es vor dem Eingang eines Supermarktes zu einem unschönen Zwischenfall: Am Samstagnachmittag (30. Juli 2022) gegen 16.30 Uhr wurde dort vor aller Augen ein Fünfjähriger von einem Rollerfahrer angefahren.

Durch den Zusammenprall stürzte der Jungen und erlitt laut dem Bericht der Polizeiinspektion Münchberg nach ersten Erkenntnissen Schürfwunden an Knien und Ellenbogen. Nach dem Vorfall war er von seiner Mutter direkt in ein Krankenhaus gebracht worden. 

"Er ist doch selbst schuld" - Rollerfahrer begeht Unfallflucht

Der Unfallverlauf hatte etwas Skurriles an sich: als der Junge von dem Rollerfahrer - in einem Alter zwischen 50 bis 70 Jahren - angefahren worden war, hielt der Mann an und rief den umstehenden Zeugen zu, dass er doch selbst Schuld daran hätte und flüchtete im Anschluss vom Ort. Nun sucht ihn die Polizei Münchberg, die auf Hinweise durch Zeugen hofft.

Zum Zeitpunkt des Unfalls trug der Fahrer einen schwarzen Helm, fuhr auf einem schwarzen Motorroller und fiel durch ein blutunterlaufenes Auge auf. Hilfreiche Hinweise zur Tat sollen bitte an die Polizeiinspektion Münchberg weitergegeben werden.