Laden...
Hof
Ermittlung

Angeleinter Hund beißt Frau zweimal in die Wade: Herrchen macht sich aus dem Staub

In Hof ist eine 50-jährige Frau von einem Hund zweimal in den Unterschenkel gebissen und dadurch verletzt worden. Der Besitzer des Tieres zog kurzerhand von dannen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weißer Hund, Hundebiss, gebissen
Im Vorbeilaufen biss der Vierbeiner der 50-Jährigen in den Unterschenkel. Die Frau erlitt Verletzungen in der Wade. Symbolfoto: pixabay.com/neet1004

Hund beißt Fußgängerin in Hof: Gleich zweimal hat am Sonntag (28. Juni 2020) in Hof ein Hund an der Leine seines Besitzers einer Fußgängerin in die Wade gebissen. Dies berichtet die Polizei, die nun nach Zeugen des Vorfalls sucht.

Die Frau war gerade in der Theresienstraße unterwegs, als zwei Männer mit einem Hund an ihr vorbeigingen. Dabei biss der Vierbeiner der 50-Jährigen in den Unterschenkel. Während der Halter den Hund an der Leine zurückzog, biss er die Frau ein weiteres Mal.

50-Jährige erleidet Bissverletzungen: Polizei bittet um Hinweise

Ohne ihre Personalien anzugeben, gingen die beiden Männer in Richtung Innenstadt davon. Es handelte sich um einen circa 23-jährigen Mann, mit einem etwa 70 Zentimeter großen, weißen Hund mit einer grünen Leine.

Die Frau erlitt Bissverletzungen im Bereich der Wade. 

Die Polizeiinspektion Hof sucht unter der Telefonnummer. 09281/704-0 nach Zeugen, die Hinweise zu den Hundebesitzern geben können oder Beobachtungen am Sonntag im Bereich der Theresienstraße gemacht haben.

Am Freitag jaulte indes ein Hund in einem Auto um Hilfe. Sein Herrchen hatte seinen Wagen in der Sonne geparkt und war über zwei Stunden verschwunden. Anschließend schockte der Mann die Polizei mit einer Ankündigung.