Helmbrechts
Filmprogramm

Weiteres Autokino in Oberfranken startet: Auf diese Filme dürfen sich Besucher freuen

Filmfans, aufgepasst: Das Autokino "Freilichtspiele Helmbrechts" startet endlich mit seinen Vorstellungen. Wir verraten, auf welche Streifen sich die Besucher freuen dürfen.
 
So oder so ähnlich könnte es schon bald auf dem Rewe-Parkplatz in Helmbrechts aussehen. Fotomontage: Freilichtspiele Helmbrechts
+2 Bilder

Am 3. Juli startet in Helmbrechts im Landkreis Hof das Autokino-Projekt "Freilichtspiele Helmbrechts". Trotz Corona-Pandemie lassen sich dort Filme im Kinoformat erleben. Mittlerweile steht auch fest, welche Filme gezeigt werden.

Update vom 01.07.2020: Autokino in Helmbrechts: Film-Programm steht fest

Am Freitag (3. Juli 2020) startet nun endlich das Autokino "Freilichtspiele Helmbrechts". Das Drive-in-Autokino findet jeden Freitag und Samstag im Juli in der Frankenstraße 15 auf dem Parkplatz des Rewe-Markts Bär in Helmbrechts statt. Für die Verpflegung ist ebenfalls gesorgt, wenn ab dem 3. Juli jedes Wochenende zwei verschiedene Filme gezeigt werden. Die Vorführungen starten jeweils um 21.30 Uhr - an welchem Tag welcher Streifen läuft, steht nun auch fest:

  • 03. Juli 2020: Kill Bill Vol. 1
  • 04. Juli 2020: 25 km/h
  • 10. Juli 2020: Grease
  • 11. Juli 2020: Pulp Fiction
  • 17. Juli 2020: Parasite
  • 18. Juli 2020: Knives Out
  • 24. Juli 2020: James Bond - Casino Royale
  • 25. Juli 2020: Chaos auf der Feuerwache

Erstmeldung vom 10.06.2020: Freilichtspiele Helmbrechts - Alle Infos zu Tickets, Ablauf und Verpflegung

Am 3. Juli startet in Helmbrechts im Landkreis Hof das Autokino-Projekt "Freilichtspiele Helmbrechts". Trotz Corona-Pandemie lassen sich dort Filme im Kinoformat erleben.

Das Autokino wurde von den vier Freunden Felix Bär, Bettina Klein, Jason Robert und Darrell Robert ins Leben gerufen. "Während Corona war natürlich bei uns allen Flaute", erklärt Jason Robert im Gespräch mit inFranken.de. Als Mediendesigner ist er für die Organisation zuständig. "Dann haben wir uns überlegt, so ein Autokino wäre doch ganz witzig." Also wurde eine Leinwand bestellt, ein Projektor, ein WC-Wagen und was sonst vonnöten ist. "Und aus so einem Gedanken wurde plötzlich richtig viel Arbeit, und jetzt sind wir eben hier gelandet."

Autokino in Helmbrechts: Vorstellungen freitags und samstags

Am 3. Juli 2020 sollen die "Freilichtspiele Helmbrechts" nun auf dem Parkplatz des Rewe-Markts Bär in der Frankenstraße starten. Stattfinden werden die Vorstellungen erst einmal an den vier Wochenenden im Juli, jeweils freitags und samstags. Die eigens hierfür gegründete Eventmanagement-Gesellschaft wird dort etwa 100 Autos empfangen und an jedem Abend um 21.30 Uhr einen Film zeigen, der von Klassikern bis zum Blockbuster alles abdecken soll.

"Tarantino wird auf jeden Fall dabei sein." Mehr will der Organisator Jason Robert noch nicht verraten. Neun mal vierzehn Meter misst die eigens für dieses Event produzierte Leinwand, sodass auch alle Besucher etwas vom Film mitbekommen. Damit wird sie höher als der Rewe-Markt selbst. Um den Ton zu empfangen, wird ein Autoradio benötigt. Die nötige UKW-Frequenz gibt der Veranstalter vor Ort bekannt.

Die Tickets sind bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung online auf der Website des Veranstalters erhältlich. Das Portal soll im Laufe der nächsten Tage online gehen. Außerdem werden im gleichen Zug Getränke, Snacks und Süßigkeiten angeboten, die sich ebenfalls direkt mitbestellen lassen. 

Veranstalter versprechen "humanere Preise als im richtigen Kino"

"Unsere Preise sind natürlich auch humaner als die im richtigen Kino", verspricht Veranstalter Robert. Beim Ticketkauf können die Kinogänger gleich ihr Menü mitbestellen - dieses nach Einlass wie bei einem Drive-through abholen. Wie der Kauf ohne vorherige Bestellung vor Ort abläuft, ist noch unklar - "je nach Corona-Regeln kann man sich dann auch einfach so noch was holen."

Das Mitbringen und den Verzehr von eigenen Snacks und Getränken können und wollen die Veranstalter nicht verbieten. Trotzdem wünschen sie sich, dass Besucher eigene Lebensmittel zu Hause lassen und die Angebote vor Ort nutzen, um das Projekt zu unterstützen. "Außerdem", sagt Robert, "gehen wir eh davon aus, dass unser Popcorn besser ist als das, was die Leute mitbringen."

Die kleine Gruppe hofft natürlich auf den großen Ansturm. Vor allem aber wünschen sie sich Feedback, das hoffentlich genauso positiv bleibt wie bisher. "Wir sind kleine Experten in dem Bereich geworden und sind jetzt auf einem guten Weg", so Robert. Die Aktion ist vorerst auf die vier Juli-Wochenenden begrenzt. "Wir schauen generell mal, wie das angenommen wird - und ob es angenommen wird. Ist ja auch eine Kleinstadt. Aber wenn das läuft, dann können wir uns auch vorstellen, das zu verlängern und die nächsten Jahre vielleicht wieder zu machen."

Firmen und Betriebe haben außerdem die Möglichkeit, die Veranstaltung zu nutzen, um durch Werbepakete auf sich aufmerksam zu machen. Bei Interesse oder sonstigen Nachfragen ist das Team unter der E-Mail-Adresse info@frei-licht-spiele.de zu erreichen.

Die Original-Jeans von Levi Strauss ist ein absolutes Kultobjekt. Nun bekommt sie Konkurrenz: In Franken produziert der Hersteller „Bleed“ aus Helmbrechts eine Franken-Jeans, die vergleichbar robust sein soll.