Die Zeiler Weihnacht ist weit mehr als nur ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Stadt - es ist die wichtige emotionale Einstimmung auf die Weihnachtstage und die . Zum 38. Mal fand am Sonntagabend ein vorweihnachtliches Konzert in der Stadtpfarrkirche St. Michael in Zeil statt.


Die Zuhörer kommen gerne in die Kirche

Die überaus große Resonanz spiegelte sich darin, dass das Gotteshaus die Besucher kaum fassen konnte. Zeils Bürgermeister Thomas Stadelmann sprach mit dem Gedicht: "Advent, Advent, ein jeder rennt" die Hektik vor dem Weihnachtsfest an und wünschte allen mehr Besinnlichkeit. Große und kleine Musiker und Sänger hatten sich intensiv vorbereitet und schufen mit ihren Darbietungen eine ganz besonderen Atmosphäre in der Kirche.

Der Dank für alle Interpreten war langer Applaus. Die Pfarrer Michael Erhart und Hans-Christian Neiber gaben Gedanken zum Weihnachtsfest mit. Die Zuhörer entspannten und sangen am Ende das "Macht hoch die Tür" kräftig mit. Der Erlös der Zeiler Weihnacht geht an die Rummelsberger Einrichtung; es werden Sitzbänke für den Außenbereich angeschafft. Nach der geistigen Stärkung gab es draußen einen Imbiss.


Sie gestalteten die Zeiler Weihnacht 2016

Mitwirkende waren Organistin Christine Raab, Kinder- und Jugendchor unter Monika Schraut, Harfenspielerin Sarah Krines, "Free Gospel Singers" unter Detlef Winkelmann, Blockflötengruppe unter Ingrid Jäger, Jugendchor "Kapala Red" unter Anja Jäger und Andreas Herrnleben am Klavier, Jugendorchester der Stadtkapelle Zeil unter Heimo Bierwirth, Gesangverein "Liederkranz" unter Sebastian Franz und Heimatkapelle Ziegelanger mit Dirigent Ernst Ullrich.