Zwei Tote nach Frontalzusammenstoß zwischen Motorradfahrern: Am Sonntagvormittag stießen aus bislang unbekannter Ursache zwei Motorräder im Kreis Haßberge frontal zusammen. Durch den Unfall erlitten beide Motorradfahrer tödliche Verletzungen. Dies teilt die Polizei mit. Die Polizeiinspektion Ebern wird bei den Ermittlungen zum Unfallhergang durch einen Sachverständigen unterstützt.

Gegen 10.50 Uhr war eine Gruppe von sieben Motorrädern von Hohenhausen kommend auf der dortigen Ortsverbindungsstraße in Richtung Königsberg in Bayern unterwegs. Etwa drei Kilometer nach Hohenhausen kam ihr ein einzelner Motorradfahrer auf einer KTM entgegen.

Fahrer aus Coburg und Hof sterben bei Unfall

Aus bislang unbekannter Ursache stieß der KTM-Fahrer frontal mit dem vierten Motorrad aus der Gruppe zusammen. Beide Fahrer wurden durch die Kollision von ihren Maschinen gerissen und kamen einige Meter weiter auf der Straße und in der Böschung zum Liegen.

Durch den Zusammenstoß erlitten der 68-jährige Honda-Fahrer aus Coburg und der 51-jährige KTM-Fahrer aus Hof derart schwere Verletzungen, dass beide diesen noch an der Unfallstelle erlagen.

An beiden Maschinen entstand Totalschaden. Eines der Motorräder musste mittels Kran aus der Böschung geborgen werden. Neben Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst war auch eine Notärztin im Einsatz. Mitglieder des Kriseninterventionsteams kümmerten sich zudem um einen Motorradfahrer aus der Gruppe.

Die Polizeiinspektion Ebern übernahm die Ermittlungen zur Unfallursache, die durch einen Sachverständigen unterstützt werden. Die Ortsverbindungsstraße blieb für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

 

Vorschaubild: © NEWS5 / Merzbach (NEWS5)