In den knapp vier Jahrzehnten nahm sie erfolgreich an den oberfränkischen, unterfränkischen, bayerischen und deutschen Meisterschaften teil. Daneben ist sie ausgebildete Kampfrichterin des Unterfränkischen Schwimmverbandes. Gleichzeitig bildet sie Kinder und Jugendliche aus, bis hin zum Einsatz im Wettkampfgeschehen. Die Betreuung speziell bei Wettkämpfen fordert enorm viel Engagement, denn Schwimmen ist ein zeitintensiver Sport. Regelmäßige Weiterbildungen in den Bereichen des Übungsleiters und Kampfrichters fordern eine enorme Einsatzbereitschaft und viel Idealismus.

TV-Abteilungsleiterin Christel Lachmann stellte das enorme Engagement der Jubilarin heraus, verbunden mit einem ganz dicken Dankeschön. Als kleines Zeichen der Anerkennung überreichte sie ein Blumengebinde unter dem tosenden Beifall der Schwimmer und Schwimmerinnen, die Susanne Amend allesamt sehr ans Herz gewachsen sind.