Ein weiterer Verteidiger, ein weiterer Stürmer: Der Kader der Haßfurter Hawks ist erneut um zwei Spieler angewachsen. Michael Stach sowie Lukas-Andreas Thebus verlängerten ihre Verträge um mindestens eine Saison.

Hawks haben noch Luft nach obern

"Wir sind zufrieden mit dem aktuellen Stand der Kaderplanung, die Umgebung scheint Lust auf hochklassiges Eishockey zu haben und dennoch ist sicher noch Luft nach oben", meinte Vorstandsmitglied Andreas Kurz angesichts der nächsten positiven Personalmeldung.

Auch Vorstandskollege Martin Reichert freut sich über die Zusagen. "Wir sind stolz, dass wir mit Michael Stach einen weiteren Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in unserem Team haben", lobt er etwa den Angreifer, der nach einem Gastspiel in Bad Kissingen und bei den Schweinfurter Mighty Dogs zur Saison 2018/2019 wieder in die Kreisstadt und somit zu seinem "Ausbildungsverein " zurückkehrte.

Von Weißwasser nach Haßfurt

Insgesamt trug der 22-Jährige bereits 91 Mal das ESC-Trikot und markierte dabei 33 Scorerpunkte. 87 Einsätze (20 Scorerpunkte) für die Hawks hatte derweil Lukas-Andreas Thebus, der allerdings in der Saison 2018/2019 aufgrund einer Erkrankung lange Zeit ausfiel. Der 24-jährige Allrounder, der 2016 aus der Jugend des ES Weißwasser nach Haßfurt wechselte, geht damit ab Herbst bereits in seine fünfte Spielzeit.

Mit der Vertragsverlängerung von Thebus befinden sich in der Defensivabteilung der Hawks aktuell sieben Spieler. "Damit sind wir natürlich noch lange nicht am Ende, aber es kann auch noch Abgänge geben", lässt Reichert in die weitere Kaderplanung blicken. "Wir verfolgen weiter konsequent unseren Weg einer jungen, dynamischen und talentierten Mannschaft", betont Andreas Kurz.

Lesen Sie auch: Torhüter bleiben bei den Hawks