Sie bereitet sich im Maria-Ward-Gymnasium in Bamberg gerade auf ihr Abitur vor, trainiert daneben fünf Mal in der Woche entweder zu Hause, in Würzburg oder bei ihrem neuen Verein in Karlstadt und nimmt zusätzlich an Wettkämpfen teil. Die Tage von Elisa Jäger aus Dörflis (Stadt Königsberg) sind gut gefüllt und verplant. Doch für die 17-jährige Leichtathletin zahlt sich die Anstrengung gerade in sportlicher Hinsicht aus.

Erst vor einigen Wochen gewann sie bei den bayerischen U20- und U18-Meisterschaften in München den Titel über 400 Meter in einer Zeit von 58,41 Sekunden. Damit schaffte sie die Qualifikation zu den deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg. Dort verpasste sie bei ihrem Vorlauf über 400 Meter jedoch den Einzug ins Finale klar und belegte mit ihrer Zeit von 60,84 Sekunden den 19. Rang.