Es ist nicht nur der Main, der ein prägendes Element der Stadt Haßfurt ist. Es ist auch die Nassach, die Bedeutung hat für die Kreisstadt. Das Gewässer fließt quer durch die Stadt und mündet nahe der Kläranlage im Westen von Haßfurt in den Main. Auf den letzten Metern ist die Nassach eher ein Kanal als ein Bach.

Das soll sich jetzt ändern. Der Haßfurter Stadtrat stimmte in seiner Sitzung am Montagabend einmütig den Plänen des Wasserwirtschaftsamtes Bad Kissingen zu, die letzten 310 Meter der Nassach vor der Mündung in den Main naturnah zu gestalten. Aus dem Kanal soll ein ökologisches, mäandrierendes Gewässer werden. Die Nassach wird nach dem Umbau schlängelnd in Richtung Main fließen. Die Umgestaltung umfasst ein Gebiet von rund 13 000 Quadratmetern südlich der Wülflinger Straße.