Besondere Spannung verspricht die Entscheidung über den künftigen Landrat im Landkreis Haßberge. Für das Amt treten der CSU-Bewerber Wilhelm Schneider (Maroldsweisach) und der SPD-Kandidat Bernhard Ruß (Sand) an. Sie konkurrieren um die Nachfolge von Rudolf Handwerker, der nach 24 Jahren Amtszeit zum 1. Mai ausscheiden wird.

In Rentweinsdorf wetteifern Willi Sendelbeck (SPD) und Kurt Weißheimer von der Überparteilichen Wählergemeinschaft (ÜWG). In Knetzgau stehen sich der amtierende Bürgermeister Stefan Paulus (CWG/SPD) und Michael Melber (CSU) gegenüber.

Haßfurt wird künftig von Günther Werner (Freie Wähler) oder Georg Hiernickel (CSU) regiert.