martin schweiger Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Schweinfurt fördert zwei Projekte im Landkreis Haßberge. Am Dienstag überreichte der Leader-Koordinator Wolfgang Fuchs vom Amt in Bad Neustadt die Bescheide in der Gemeinde Aidhausen an die Gemeinde und an den Landkreis Haßberge.

Es handelt sich zum einen um das Projekt "HandwerkERleben": Die Gemeinde Aidhausen hat die Trägerschaft übernommen, um die seit längerer Zeit leer stehende historische Schmiede im Ortsteil Happertshausen und deren Geschichte zu erhalten. In Zusammenarbeit mit dem Bürgerbüro Aidhausen wird sie zu einem neuen, attraktiven und aktiven Treffpunkt für alle Generationen entwickelt und damit auch die Ortsmitte belebt. Derzeit wird das Gebäude durch Mittel der Städtebauförderung saniert. Durch die Leader-Mittel (das sind Fördergelder der Europäischen Union) wird das Gebäude im Anschluss daran mit Leben erfüllt.

Dokumentarfilm ist geplant

Natürlich ist auch das Handwerk der Schmiedekunst Bestandteil des Projekts. So wird der Schmiederaum renoviert und altes Handwerkswissen erhalten, um es heutigen und kommenden Generationen näherzubringen. Vor diesem Hintergrund wird auch ein Dokumentarfilm entstehen, wurde mitgeteilt.

Über einen weiteren positiven Bescheid kann sich der Landkreis Haßberge als Projektträger freuen. Dabei handelt es sich um das Projekt "Landkreis Haßberge aktiv im Umwelt- und Klimaschutz". Insbesondere Schüler sollen durch das Projekt für den Umwelt- und Klimaschutz sensibilisiert und zu nachhaltigem Verhalten motiviert werden. So werden waldpädagogische Führungen stattfinden, für die sich ausgewählte Jahrgänge von Schulen im Landkreis bewerben können. Darüber hinaus werden 2000 klimaresistente Baumsetzlinge angeschafft und durch Schüler gepflanzt. Ein weiterer Bestandteil des Projekts ist die Öffentlichkeitsarbeit, mit deren Hilfe die Bevölkerung eingebunden werden soll. Unterstützt wird das Projekt vom Kreisverband für Gartenbau und Landschaftspflege, vom Umweltbildungszentrum Oberschleichach sowie finanziell durch die Sparkasse Schweinfurt-Haßberge.

Der Start für die waldpädagogischen Führungen wurde coronabedingt auf das kommende Jahr verschoben. Stattfinden kann jetzt im Herbst die Baumpflanzaktion, die Gartenfachberater Guntram Ulsamer betreut.