Coburg — Arno Gruens Text "Wider den Gehorsam" steht im Mittelpunkt bei der nächsten Veranstaltung der Reihe "Politischer Salon", die gemeinsam vom Landestheater Coburrg und der Buchhandlung Riemann veranstaltet wird. Am Dienstag (3. Februar) stellt Schauspieler Thorsten Köhler Arno Gruens Essay vor. Es sind schwerwiegende Fragen, die der vor den Nazis in die USA geflohene und heute in der Schweiz lebende Psychoanalytiker da aufwirft: Warum unterwerfen wir uns so gern?

Anschließend Diskussion

Weshalb nimmt sich der Mensch so bereitwillig aus der Verantwortung, nahezu dankbar über jede Obrigkeit, die ihm sagt, wie er sich zu verhalten oder was er zu denken hat? Gruen will vor allem warnen: vor dem Menschen, der nichts anderes gelernt hat, als sich unterzuordnen und mit dem Strom zu schwimmen. Im Hinblick auf die Entwicklungen in Dresden dürfte im Anschluss an die Lesung für reichlich Gesprächsstoff gesorgt sein - Beginn 17.30 Uhr im Caféchen der Buchhandlung Riemann, Eintritt frei. ct