Am 16. Juli wurde Siegfried Ständecke vom Vorstand des Trägervereins Steigerwald-Zentrum - Nachhaltigkeit erleben e.V. als dessen Geschäftsführer bestätigt. Er tritt damit die Nachfolge von Oskar Ebert an, welcher das Steigerwald-Zentrum mit aufgebaut und auf dessen Erfolgspfad geführt hat. Ebert hatte sein Amt bis 31. Mai inne und wird künftig nur noch auf der Ebene des Trägervereins als stellvertretender Vorsitzender mitarbeiten. Seit 1. Juni übernahm Ständecke kommissarisch die Geschäftsführung.

Schweinfurts Landrat Florian Töpper (SPD), der Erste Vorsitzende des Trägervereins, freut sich über die Ernennung Ständeckes: "Der Vorstand ist froh, einen fachlich kompetenten und persönlich engagierten Geschäftsführer gefunden zu haben. Ich wünsche Siegfried Ständecke für die kommenden Aufgaben alles Gute und freue mich auf die Zusammenarbeit. Mein herzlicher Dank geht an Oskar Ebert für seine hervorragende Pionierarbeit."

Ständecke ist ausgebildeter Polizist a. D. und war 18 Jahre lang Erster Bürgermeister der Gemeinde Michelau im Steigerwald. Dadurch hat er gute Kontakte in diverse Ämter und zu politischen Mandatsträgern. Durch eine Zusatzausbildung zum Wohn- und Umweltberater und der persönlichen Affinität zu den Themen Nachhaltigkeit und Wald kann Ständecke neue Impulse für das Steigerwald-Zentrum geben. Nun geht Siegfried Ständecke die nächste Herausforderung an. Der neue Geschäftsführer will die erfolgreiche Arbeit des Trägerverein Steigerwald-Zentrum mit einem hoch engagierten Team fortsetzen: "Das Steigerwald-Zentrum ist mir ein Herzensanliegen. Durch den drohenden Klimawandel und sich verändernde Lebensweisen ist eine solche Institution wichtig für den gesellschaftlichen Diskurs."

Dem Vorstand des Trägerverein Steigerwald-Zentrum gehören an: Landrat Florian Töpper (Erster Vorsitzender), Oskar Ebert (Zweiter Vorsitzender), Stephan Thierfelder (Schriftführer), Ulrich Mergner (Kassier), Ernst Nickel, Klaus Schenk, Max-Dieter Schneider, Manfred Schötz, Thomas Sechser, Claus Seifert, Heinrich Thaler und Lothar Zachmann. red