Nach den verheerenden Niederschlägen im Süden Bayerns richtet sich der Blick auch im Landkreis Haßberge gen Himmel und auf die Gewässer, vor allem auf den Main. Da ist derzeit aber nichts zu befürchten. Der Pegel des Mains ist in den zurückliegenden Tagen zwar gestiegen, aber nur unerheblich. Auch an den Nebenflüssen ist alles weitgehend normal geblieben. ks