Niederfüllbach — Die neue Infobroschüre der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Grub am Forst und Niederfüllbach liegt vor. Das Produkt wurde von Rolf Peter Reichel bei der VG-Sitzung vorgestellt. Die Broschüre soll dazu beitragen, allen Bürgern die Kommunikation zu erleichtern und das Interesse an einer aktiven Teilnahme am vielseitigen Leben wecken.
So beinhaltet das Werk die geschichtliche Entwicklung, Gemeindeorgane, Schulen, Kindergärten, Kirchen, Kontaktadressen sowie Spiel- und Sportstätten. "Damit sich Gäste willkommen fühlen oder wenn wir Neubürger begrüßen können, wird die Broschüre als Informationshilfe einen Überblick über die Gemeinde geben", erklärte der VG-Vorsitzende, der Grüber Bürgermeister Jürgen Wittmann (GfG).

Viel los bei der Jugendpflege

Breiten Raum bei der Sitzung nahm die der Jahresbericht des Jugendpflegers Thomas Weinbrecht ein. Durch zahlreiche Angebote sei es gelungen, über die gesamten Ferien Angebote für die Jugendlichen zu bieten. 981 Kinder nahmen teil, davon der größte Teil aus Grub (66 Prozent) und aus Niederfüllbach (23 Prozent). Insgesamt wurden 55 Ferienaktionen angeboten.
Im Durchschnitt haben 16 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren pro Aktionstag teilgenommen, was einer Auslastung von 94 Prozent entspricht. Weitere Aufgaben waren die Gestaltung des Jugendtreffs, der Kindersamstag und Kinderdonnerstag, die Weihnachtswerkstatt und das Kinderkino. Auch in den Schulen wurde gewirkt, so bei der Prüfungsvorbereitung und beim sexualpädagogischen Unterricht. In Kooperation mit der Hochschule Coburg wurde eine Sozialraumanalyse erstellt. dav