Insgesamt ohne größere wetterbedingte Einsätze verliefen die vergangenen Tage für die Verkehrspolizei Erlangen. Lediglich am Dienstagnachmittag kam es durch kräftigen Wind zu einem Verkehrsunfall auf der A 73, teilt die Verkehrspolizei mit. Dort war um 15.25 Uhr der Fahrer eines Lkw in Richtung Nürnberg unterwegs, als er zwischen Möhrendorf und Erlangen von einer heftigen Windböe erfasst wurde. Der Lkw geriet dadurch auf die linke Fahrspur und kollidierte mit einem VW Golf, der zu diesem Zeitpunkt neben dem Lkw fuhr. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden liegt bei ungefähr 6000 Euro.