Bereits seit 40 Jahren veranstaltet der Ortsverband Kronach des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC) seine Funkertage (B21-Fieldday) auf dem obersten Wachtelberg in der Gemarkung Wildenberg. Dieser liegt rund 496 Meter über den Meeresspiegel.

Zahlreiche Besucher aus der Weißenbrunner Umgebung mit den anliegenden Bereichen kamen als interessierte Gäste. Wildenberg liegt zentral und in exponierter Lage inmitten der Landkreise Kronach, Kulmbach und Lichtenfels. Besonderer Dank galt der Landwirtsfamilie Bauer für die Bereitstellung ihres Grundstückes.

Wie Vorsitzender Frank Sünkel aus dem Weißenbrunner Gemeindeteil Eichenbühl und Redakteur Eduard Stein aus Küps-Nagel erläuterten, sind weltweite Verbindungen möglich. Abhängig ist man jedoch von den Ausbreitungsbedingungen mit dem "Funkwetter" in der Ionosphäre. Der Sprechfunk erfolgt meist in englischer Sprache per Digitalfunk und Telegrafie (Morsen).

Der Ortsverband Kronach des DARC hat 45 Mitglieder und wird im Oktober sein 60-jähriges Bestehen feiern. dw