Arnshausen — Noch vor zwei Jahren stand bei der Neuwahl der Vorstandschaft der Verein für Gartenbau und Landespflege fast vor der Auflösung, bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung war beim Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins davon nichts mehr zu spüren.

Apfelfest

Der Verein konnte einen Zuwachs von 16 Neumitgliedern verzeichnen, hielt das 1. Arnshäuser Apfelfest ab, erstellte für den örtlichen Kindergarten im Außenbereich ein Hochbeet und vieles mehr.
So wurden in Zusammenarbeit mit weiteren Arnshäuser Vereinen im Januar die abgeleerten Christbäume eingesammelt und ordentlich entsorgt oder die "Aktion Saubere Landschaft" durchgeführt. Ob Baumschnittkurs, Dekokurs, Mühlenwanderung, Nistkastenbau oder Instandsetzung der Sitzbankgruppen in der Flur um Arnshausen und vieles mehr: das angebotene Programm ist vielseitig.
Vorsitzender Harald Wedler dankte allen Helfern und Teilnehmern, ermunterte sie jedoch auch weiterhin die Vorstandschaft zu unterstützen.

Eiben als Geschenk

Eine besondere Ehrung erfuhr Alois Greubel in der Sitzung - er ist bereits seit 1954 Mitglied des Vereins und war lange Jahre in der Vorstandschaft tätig - oft bis spät in die Nacht - so wusste Vorsitzender Wedler aus eigener Erfahrung zu berichten.
Für die Verdienste um den Verein und die 61-jährige Mitgliedschaft wurde Greubel von der anwesenden Kreisvorsitzenden Irmgard Heinrich besonders geehrt. Der Arnshäuser Verein machte dem Ehrenmitglied zwei Eiben zum Geschenk, die tagsdarauf bereits eingeplanzt wurden.

Ehrung im Pflegeheim

Die zweite Ehrung erfuhr Karl Fenn (63 Jahre Mitglied); allerdings konnte dieser aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein. Die Ehrung wurde im Pflegeheim nachgeholt, worüber sich der Jubilar sehr freute. Auch Fenn war lange Jahre in der Vorstandschaft aktiv, und den Älteren im Verein sind die legendären Auftritte mit der Musikkapelle Fenn noch im Gedächtnis. Zum Abschluss des Abends rief eine Bilderpräsentation nochmals die vielen Aktivitäten vor Augen.