Nicht gerade leicht fiel den Vorstandsmitgliedern des Kehlbacher Faschingsclubs (KFC) die Entscheidung, auf die Büttenabende 2021 komplett zu verzichten. Für die vielen Fans der Kellbicher Büttenabende sicherlich eine betrübliche Nachricht.

KFC-Vorsitzende Andrea Kraus hatte zuvor aus der kürzlich stattgefundenen Zusammenkunft der Faschingsvereine im Landkreis Kronach berichtet. In dieser Sitzung hatte man die Problematik von Faschingsveranstaltungen vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ausführlich besprochen. Die strikte Einhaltung der Hygiene-Vorschriften wäre in Kehlbach mit der Kombination Dorfhaus-Kulturhalle grundsätzlich möglich, aber nicht sinnvoll. Der zu betreibende Aufwand wäre enorm und der "Spaß an der Freude" mit Sicherheit dahin. Auch aus finanzieller Sicht, so KFC-Kassier Werner Vetter, seien Büttenabende mit etwa einem Drittel Besucher und der Verzicht auf Barbetrieb nicht zu schultern. Da sei der Saal in Kehlbach einfach zu klein. Weiter wurde beschlossen, die Amtszeit des Kehlbacher Prinzenpaares Selina I. und Janik I. um ein Jahr zu verlängern.

Am Freitag, 30. Oktober, findet um 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung des KFC in Dorfhaus statt. Anmeldung bei der Vorsitzenden Andres Kraus ist erforderlich. In der Versammlung besteht die Gelegenheit, mit den Mitgliedern die Corona-Problematik ausführlich zu besprechen. Auch stellt sich die Frage: Wie kann man die Akteure, vor allem die Kinder und Jugendlichen, sinnvoll durch die Faschingszeit bringen? Ideen sind gefragt. wvk