Am Sonntagmorgen ließ sich ein 33-Jähriger von Nürnberg nach Hirschaid fahren. Er hatte lediglich 10 Euro Bargeld dabei. Er versprach, den Rest des Fahrpreises (insgesamt 85 Euro) aus der Wohnung zu holen und hinterließ seinen Personalausweis als Sicherheit. Als der Mann nach einiger Zeit nicht mehr kam, wurde die Polizei verständigt. Den Taxipreller erwartet nun ein Strafverfahren wegen Betrug.