In der Gemeinderatssitzung am Montagabend hatte er es schon angedeutet, auf Nachfrage dann bestätigt: Stefan Himpel (FW) wird bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr nicht mehr für das Amt des Bürgermeisters der Marktgemeinde Lonnerstadt antreten. Jetzt 63-jährig, wäre das ehrenamtliche Gemeindeoberhaupt zu Beginn der neuen Amtsperiode (2020 bis 2026) 64 Jahre alt. "Ich möchte das Amt nicht bis siebzig ausüben", erklärt er im Gespräch.

42 Jahre im Polizeidienst, daneben zwölf Jahre als Zweiter und dann sechs Jahre als Erster Bürgermeister seien genug. Wobei er in der zweiten Periode als Lonnerstadts Vize aufgrund der Krankheit des amtierenden Bürgermeisters Theo Link schon viele Aufgaben übernommen habe. Himpels Familie - Ehefrau Ruth, vier Kinder und sechs Enkel - freuen sich bereits darauf, mehr vom Ehemann, Vater und Opa zu haben.