Die Seniorband der Stadtjugendkapelle Herzogenaurach eröffnete am vergangenen Samstag einen Reigen von Adventskonzerten. Die Winterlandschaft im Freien passte zur Jahreszeit und zum Konzert, und Norbert Engelmann, Dirigent der Seniorband und musikalischer Leiter der Stadtjugendkapelle, begrüßte zum wiederholten Male eine große Zuhörerschaft in der Kirche St. Otto und moderierte informativ und spontan das Programm von zwölf Darbietungen.
Das Repertoire deckte eine große Bandbreite ab, beginnend mit einem freudigen "Jubilance", gefolgt von einem träumerischen "Heaven's Light". Wie schön die Welt sein kann, war aus dem von Louis Armstrong weltweit bekannten "What a wonderful world" herauszuhören. Das Orchester spann einen Bogen vom flotten Popsong "All I want for Christmas is you" bis zur klassischen "Aria" von J. S. Bach.
Die instrumentalen Stücke wurden immer wieder aufgelockert durch Gesangseinlagen von Uwe Klein, der Stücke zum Beispiel von Reinhard Mey und Eric Clapton präsentierte und sich dabei selbst auf der Gitarre begleitete.
Mit der Zugabe "Hey Jude" der Beatles überraschte das Trio Fabian Buck, Percussion, Uwe Klein, Gesang und Gitarre, sowie Thomas Heck, Kontrabass, das dankbar applaudierende Publikum. Der Reinerlös aus den Spenden von über 1000 Euro wird einem guten Zweck zugeführt, den wiederum Stadtpfarrer Helmut Hetzel bestimmen darf.
Die Seniorband wiederholt dieses Konzert am Freitag, 8. Dezember, in St. Michael, Gro-ßenseebach. Zu einem größeren Konzert lädt die Stadtjugendkapelle am Sonntag, 10. Dezember, in die Eichwaldhalle nach Puschendorf ein, wo die Seniorband und die Bläserphilharmonie der Stadtjugendkapelle ein etwa zweistündiges Programm präsentieren werden.
Wolfgang Niewelt